• Corona-Virus FAQ - Frau mit Katze in Wohnung

Corona-Virus FAQ

Nachdem auch in Europa immer mehr Länder von Corona-Infektionen berichten, möchten wir mit den folgenden FAQ die wichtigsten Fragen zu Ihren Verträgen sowie zum Versicherungsschutz beantworten.

Corona-Virus - Illustration FAQ

Berufsunfähigkeits-, (Kapital-)Lebens- und Rentenversicherungen

Welche Auswirkungen haben die aktuellen Turbulenzen der Finanzmärkte auf Lebens- und/ oder Rentenversicherungen?
  • Gerade im heutigen Marktumfeld ist private oder betriebliche Lebens- und Rentenversicherung besonders wichtig. Wir sind hierfür sehr gut aufgestellt. Wir agieren schon immer mit Bedacht, da die Verpflichtung unserer Kundenversprechen unser oberstes Ziel ist.
    Dieses Kundenversprechen können wir gewährleisten. Bei unserem Produkt IndexGarant zeigt sich die Bedeutung einer Garantie. Hier werden negative Renditen einfach "auf Null" gesetzt.
    Dies bedeutet für Sie: Es gibt keine Verluste! Die Beitragsgarantie ist Ihnen sicher. Auch bei unseren klassischen Produkten erleiden Sie keine Verluste, da wir Ihnen Ihre Versicherungssumme oder Rente garantieren.
Wie steht es um fondsgebundene Rentenversicherungen?
  • Sollten Sie sich, als risikoaffinere Kunde, z.B. für die VermögensPolice Invest (VPI) entschieden haben, verzeichnen Sie in Ihren Policen derzeit Kursrückgänge und damit verbunden eine deutliche Reduktion des Deckungskapitals.
    Wichtig: Diese sich zeigenden Verluste würden erst zum Tragen kommen, wenn Sie sich für einen tatsächlichen Verkauf der Anteile entscheiden oder die VPI sogar ganz auflösen würden.
    Doch auch hier ist nicht alles schwarz: Durch die jetzt niedrigen Einstiegskurse profitieren Sie bei laufender Beitragszahlung gerade jetzt vom Cost-Average-Effekt. Lange Vertragslaufszeiten zahlen sich hier aus.
    Haben Sie über einen Einmalbeitrag investiert, sollten Sie eher Ruhe bewahren und nach einer Beruhigung der Märkte zusammen mit Ihren jeweiligen Beratern die Anlagestrategie überdenken und ggf. anpassen.
    Sollten Sie, wie der Großteil unserer Kunden, in die Fonds des TrendPortfolio Invests investiert haben, besteht hier durch die im Produkt automatisch vorhandene Anpassung der Anlageklassen, weniger Handlungsbedarf.
Sind Risiko- und Berufsunfähigkeitsversicherungen ebenfalls von den Finanzmarkt-Schwankungen betroffen?
  • Berufsunfähigkeits- oder Risikoversicherungen bleiben von den Turbulenzen auf den Finanzmärkten unberührt. Auch hier sind Ihre Versicherungssumme zur Absicherung eines Todesfalls und Ihre Rente im Fall der Berufsunfähigkeit garantiert.
    Gerade in diesen Zeiten zeigt sich die Wichtigkeit der Absicherung Ihrer Arbeitskraft und Existenz bzw. die Absicherung Ihrer Liebsten. 

Reiserücktrittskosten-Versicherung

Bin ich versichert, wenn ich am Corona-Virus erkranke und meine Reise nicht antreten kann?
  • Grundsätzlich ist die unerwartet schwere Erkrankung ein versicherter Rücktrittsgrund in der Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Eine Ausnahme besteht für Krankheiten, die von der WHO als Pandemie eingestuft sind. Die WHO hat Covid-19 als Pandemie klassifiziert.
    Deshalb sind Erkrankungen an Covid-19 ab dem 12.03.2020 in der Reise-Rücktrittskosten-Versicherung kein versicherter Rücktrittsgrund mehr. Für alle anderen Erkrankungen besteht natürlich der bedingungsgemäße Versicherungsschutz fort!
Bin ich versichert, wenn ich eine Reise gebucht habe und befürchte, mich dort anzustecken?
  • Nein, die Angst am Urlaubsort zu erkranken ist kein versicherter Rücktrittsgrund.
    Unser Tipp: Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, fragen Sie Ihren Reiseveranstalter, ob die Reise durchgeführt wird bzw. ob kostenlose Stornierungen oder Umbuchungen angeboten werden. Wenn Sie die Reise individuell gebucht haben, sprechen Sie Ihre Leistungserbringer (Fluggesellschaft, Hotel, etc.) an - häufig werden auch hier Lösungen angeboten!
Bin ich versichert, wenn ich meine Reise wegen einer Sicherheitswarnung oder einer (Teil-)Reisewarnung des Auswärtigen Amtes nicht antreten möchte?
  • Nein, eine Gefahrenerhöhung am Urlaubsort stellt kein versichertes Ereignis in der Reiserücktrittskostenversicherung dar.
    Unser Tipp: Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, fragen Sie Ihren Reiseveranstalter, ob die Reise durchgeführt wird bzw. ob kostenlose Stornierungen oder Umbuchungen angeboten werden. Wenn Sie die Reise individuell gebucht haben, sprechen Sie Ihre Leistungserbringer (Fluggesellschaft, Hotel, etc.) an - häufig werden auch hier Lösungen angeboten!
Bin ich versichert, wenn mein Reiseland Einreisebeschränkungen oder Einreiseverbote verhängt hat?
  • Nein, Einreisebeschränkungen oder Einreiseverbote stellen keine versicherten Rücktrittsgründe in der Reiserücktrittskostenversicherung dar!
    Unser Tipp: Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, fragen Sie Ihren Reiseveranstalter, ob die Reise durchgeführt wird bzw. ob kostenlose Stornierungen oder Umbuchungen angeboten werden. Wenn Sie die Reise individuell gebucht haben, sprechen Sie Ihre Leistungserbringer (Fluggesellschaft, Hotel, etc.) an - häufig werden auch hier Lösungen angeboten!
Bin ich versichert, wenn ich von einer Quarantänemaßnahme betroffen bin und deshalb meine Reise nicht antreten kann?
  • Nein, eine Quarantänemaßnahme stellt kein versichertes Ereignis in der Reiserücktrittskostenversicherung dar.
    Unser Tipp: Bei Fragen wenden Sie sich am besten direkt an die anordnende Stelle!
Meine Reederei hat mich darüber informiert, dass aufgrund des Corona-Virus die ursprünglich geplante Route meiner Kreuzfahrt geändert wurde - sind die Stornokosten versichert?
  • Nein, sollte eine Änderung der Route vorgenommen werden, ist dies kein versicherter Rücktrittsgrund.
    Unser Tipp: Fragen Sie bei der Reederei nach, ob kostenlose Stornierungen möglich sind!

Reiseabbruch-Versicherung

Ich möchte meine Reise abbrechen, weil die WHO COVID-19 als Pandemie eingestuft hat! Sind die Kosten des Reiseabbruchs versichert?
  • Nein, eine Gefahrenerhöhung am Urlaubsort stellt (unabhängig vom Pandemiestatus) kein versichertes Ereignis in der Reiseabbruchversicherung dar.
    Unser Tipp: Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, fragen Sie Ihren Reiseveranstalter oder Reiseleiter, ob die Reise kostenlose abgebrochen werden kann.
Kann ich meine Reise abbrechen, weil die Infrastruktur meines Urlaubsgebietes nicht oder nur deutlich eingeschränkt zur Verfügung steht und z.B. Skilifte nicht in Betrieb sind?
  • Der Ausfall der touristischen Infrastruktur stellt kein versichertes Ereignis in der Reiserücktrittskostenversicherung dar; deshalb können etwaige Kosten eines Reiseabbruches nicht erstattet werden.
    Unser Tipp: Sprechen Sie mit Ihrem Reiseveranstalter, der Reiseleistung vor Ort oder sonstigen Leistungserbringern - oft kann Ihnen hier eine Lösung angeboten werden.
Sind die zusätzlichen Kosten der Rückreise und/oder die Kosten des verlängerten Aufenthaltes versichert, wenn ich vor Ort an COVID-19 erkranke und nicht planmäßig abreisen kann?
  • Die WHO hat Covid-19 am 11.03.2020 als Pandemie klassifiziert. Mehrkosten der Rückreise oder eines längeren Aufenthaltes, die auf Grund einer COVID-19-Erkrankung anfallen, sind ab dem 12.03.2020 nicht mehr versichert.
Inwieweit greift die Versicherung, wenn ich im Ausland bin und von einer Quarantänemaßnahme betroffen bin?
  • Für solche Fälle sind keine Versicherungsleistungen vorgesehen. Kosten für entgangene Urlaubsfreuden o. ä. sind nicht versichert.
Während des Aufenthaltes am Urlaubsort tritt ein Corona-Fall auf - besteht im Falle des Reiseabbruchs Versicherungsschutz?
  • Nein, denn es liegt kein versicherter Abbruchsgrund vor. Auch wenn Sie selbst ab dem 12.03.2020 am Corona-Virus erkranken, ist diese Erkrankung auf Grund des Pandemiestatus nicht versichert.

Auslandsreise-Krankenversicherung

Bin ich im Rahmen der Auslandsreise-Krankenversicherung versichert, wenn ich im Ausland am Corona-Virus erkranke?
  • Die Auslandsreise-Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten, wenn Sie an Covid-19 erkranken. Dies trifft auch dann zu, wenn die WHO den Virus als Pandemie eingestuft hat.
Inwieweit greift die Versicherung, wenn ich im Ausland bin und von einer Quarantänemaßnahme betroffen bin?
  • Für solche Fälle sind keine Versicherungsleistungen vorgesehen. Kosten für entgangene Urlaubsfreuden o. ä. sind nicht versichert.
    Erkranken Sie selbst am Corona-Virus sind die Behandlungskosten versichert - Kosten der Quarantäne (z.B. Hotelkosten, Rückreisekosten,…) können leider nicht übernommen werden.
Rechtsschutz
Wo finde ich Informationen rund um das Thema Rechtsschutz?
  • Zu allen rechtlichen Fragen rund um Covid-19 (z. B. drohende Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Mietzahlungen, Entfall der Kitagebühren, etc.) ist die ÖRAG weiterhin für all ihre Kunden da. Den MEINRECHT Rechtsservice erreichen Sie wie gewohnt unter der Telefonnummer 0211 529-5555.
    Weitere wichtige Informationen finden Sie immer tagesaktuell hier.

Weitere Informationen

Wie schaffe ich es in Zeiten von Corona meinen Alltag zuhause zu strukturieren?
  • Das Corona-Virus zwingt uns zu einem völlig neuen Alltag: Die Kinder sind zu Hause, Eltern, Paare und Singles im Homeoffice. Wichtig ist für alle, den Tagesablauf gut zu strukturieren und zu organisieren.
    Wir haben 10 Tipps, die helfen, die aktuelle Situation gut zu meistern.
Wo kann ich mich generell über das Corona-Virus informieren?
illustration-9-fragezeichen

Informationen für Sparkassen-Kunden zum Corona-Virus

Auf www.sparkasse.de finden Sie alle Informationen, die für Sie als Kunde relevant sind.

Jetzt informieren