• Spielendes Kind – Private Haftpflichtversicherung der SV SparkassenVersicherung

    Private Haft­pflicht­ver­sicherung

Privatkunden > Versicherungen > Haftpflicht > Private Haftpflichtversicherung

Private Haftpflichtversicherung

Private Haftpflichtversicherung - Kind malt auf Sofa

Vorteile der privaten Haftpflichtversicherung

  • 50 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden
  • zusätzlich 15 Mio. EUR für Vermögensschäden
  • Sach­schäden an Gebäuden
  • Gefälligkeits­schäden
  • Verlust von fremden Schlüsseln bis 50.000 EUR
  • Delikt­unfähig­keits­schäden bis 50.000 EUR (bei TOP-Deckung auch Schäden durch demenz­kranke Personen ver­sichert)

Zu den Versicherungsbedingungen

private-haftpflichtversicherung-8-maedchen-in-federn

Vorteile der privaten Haftpflichtversicherung

  • 50 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden
  • zusätzlich 15 Mio. EUR für Vermögensschäden
  • Sach­schäden an Gebäuden
  • Gefälligkeits­schäden
  • Verlust von fremden Schlüsseln bis 50.000 EUR
  • Delikt­unfähig­keits­schäden bis 50.000 EUR (bei TOP-Deckung auch Schäden durch demenz­kranke Personen ver­sichert)

Zu den Versicherungsbedingungen

Schnell sein lohnt sich!

Während der Aktions-Beratungswochen erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Berater vor Ort einen 10 %-Nachlass auf Ihren Beitrag.

Diese Sparmöglichkeit ist bis zum 31. Oktober 2020 befristet und gilt nur bei einem Neuabschluss bei Ihrem Berater vor Ort.

Termin vereinbaren

Tarifvarianten der Privaten Haftpflichtversicherung

Empfehlung
ab 8,25 EUR
pro Monat*
TOP
ab 6,56 EUR
pro Monat*
KOMFORT
ab 5,12 EUR
pro Monat*
BASIS
Personen-, Sach- und Vermögensschäden
50 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden und 15 Mio. EUR zusätzlich für Vermögensschäden
15 Mio. EUR pauschal
5 Mio. EUR pauschal
Sach­schäden an Gebäuden
Leistung enthalten
Leistung enthalten
Leistung enthalten
Verlust von fremden privaten Schlüsseln
50.000 EUR
30.000 EUR
20.000 EUR
Verlust von beruflichen Schlüsseln
50.000 EUR
30.000 EUR
Leistung nicht enthalten
Mallorca-Deckung
Leistung enthalten
Leistung enthalten
Leistung nicht enthalten
Heizöl­tank
Leistung enthalten
Leistung nicht enthalten
Leistung nicht enthalten
Gefälligkeits­schäden
Leistung enthalten
Leistung enthalten
Leistung enthalten
Schäden an fremden geliehenen Sachen
30.000 EUR
Leistung nicht enthalten
Leistung nicht enthalten
Falschbetankung von fremden Kfz
bis 1.000 EUR
Leistung nicht enthalten
Leistung nicht enthalten
ab 8,25 EUR
pro Monat*
TOP
ab 6,56 EUR
pro Monat*
KOMFORT
ab 5,12 EUR
pro Monat*
BASIS

*Endpreis einschließlich Versicherungssteuer, am Beispiel eines Singles, der zur Miete wohnt, bei einer Laufzeit von 3 Jahren

zur ausführlichen Leistungsübersicht

Schäden im Alltag – optimal abgesichert mit der privaten Haftpflichtversicherung der SV

Schlüsselverlust - Schlüssel liegt auf der Strasse Schlüsselverlust
Obwohl man sehr sorgsam mit Schlüsseln umgeht, gehen sie doch schneller verloren als gedacht. Und wenn es sich um Schließanlagen-Schlüssel handelt, kann es bei Verlust sehr teuer werden.
Brand
Man verlässt die Mietwohnung und fragt sich ununter­brochen, ob man Lockenstab oder Glätteisen in der Eile wirklich ausgeschaltet hat. Ein solches Missgeschick könnte schnell mal zum Verhängnis werden.
Sachschaden
Wer kennt's? Man begutachtet das teure Smartphone einer Freundin und plötzlich rutscht es aus der Hand. Das kann schnell hohe Kosten verursachen - wenn z. B. das Display ausgetauscht werden muss.
Zusammenstoß
Stößt man beim Fahrrad­fahren mit einem Fuß­gänger zu­sammen, kann es zu schweren Ver­letzungen kommen. Schnell entstehen hohe Kosten für Schmerzens­geld, Renten­zahlungen oder Lohn­fortzahlungen.

Zusatzleistung für Ihre private Haftpflichtversicherung

Drohne über Feldweg

Drohnen und Flugmodelle

Stürzt Ihre Drohne ab, ist das ärgerlich - stürzt sie dazu noch in eine staunende Menschenmenge, wird´s richtig teuer. Deshalb können Sie sich mit der Zusatzleistung für Drohnen und Flugmodelle mit bis zu 5 kg Abfluggewicht absichern. Ihr Versicherungsexperte vor Ort berät Sie gerne.

FAQ - Die häufigsten Fragen und Antworten zur privaten Haftpflichtversicherung

Ist die private Haftpflichtversicherung eine Pflichtversicherung?

  • Nein, die Privathaftpflichtversicherung im engeren Sinne ist keine Pflicht­ver­sicherung per Ge­setz. Aller­dings ist sie un­verzicht­bar, um sich als Privat­person finanziell gegen Schaden­ersatz­ansprüche Dritter ab­zu­sichern. Denn wer einem anderen fahr­lässig einen Schaden zu­fügt, ihn also ver­letzt oder sein Eigen­tum be­schädigt, haftet dafür in un­begrenzter Höhe mit seinem ge­samten Ver­mögen. Die Private Haft­pflicht­ver­sicherung schützt Sie vor diesem Ri­siko. Daneben gibt es allerdings einige Gebiete, auf denen der Abschluss eine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben ist, z. B. wenn Sie privat eine Drohne fliegen wollen. In bestimmten Bundesländern ist auch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung für Hunde zwingend vorgeschrieben.

    Nein, die Privathaftpflichtversicherung im engeren Sinne ist keine Pflicht­ver­sicherung per Ge­setz. Aller­dings ist sie un­verzicht­bar, um sich als Privat­person finanziell gegen Schaden­ersatz­ansprüche Dritter ab­zu­sichern. Denn wer einem anderen fahr­lässig einen Schaden zu­fügt, ihn also ver­letzt oder sein Eigen­tum be­schädigt, haftet dafür in un­begrenzter Höhe mit seinem ge­samten Ver­mögen. Die Private Haft­pflicht­ver­sicherung schützt Sie vor diesem Ri­siko. Daneben gibt es allerdings einige Gebiete, auf denen der Abschluss eine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben ist, z. B. wenn Sie privat eine Drohne fliegen wollen. In bestimmten Bundesländern ist auch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung für Hunde zwingend vorgeschrieben.

Wie lange sind meine Kinder bei mir mitversichert?

  • Ihre Kinder sind während der ge­samten Aus­bildung bzw. dem Studium bei Ihnen in der pri­vaten Haft­pflicht­ver­sicherung mit­ver­sichert.

    Die Regelung:

    • Ist un­abhängig vom Alter der Kinder
    • Gilt auch, wenn diese nicht mehr zu Hause wohnen
    • Nach der Aus­bildung bzw. dem Studium be­nötigen sie eine eigene Pri­vate Haft­pflicht­ver­sicherung, sofern sie nicht zu Hause wohnen. Hier gilt eine Über­gangs­frist von sechs Monaten
    • Grund­sätz­lich sind alle Personen, die mit Ihnen in häus­licher Gemein­schaft leben, mit­versichert. Das gilt somit auch für Kinder, die bereits einen Beruf aus­üben, aber noch zu Hause wohnen.

    Ihre Kinder sind während der ge­samten Aus­bildung bzw. dem Studium bei Ihnen in der pri­vaten Haft­pflicht­ver­sicherung mit­ver­sichert.

    Die Regelung:

    • Ist un­abhängig vom Alter der Kinder
    • Gilt auch, wenn diese nicht mehr zu Hause wohnen
    • Nach der Aus­bildung bzw. dem Studium be­nötigen sie eine eigene Pri­vate Haft­pflicht­ver­sicherung, sofern sie nicht zu Hause wohnen. Hier gilt eine Über­gangs­frist von sechs Monaten
    • Grund­sätz­lich sind alle Personen, die mit Ihnen in häus­licher Gemein­schaft leben, mit­versichert. Das gilt somit auch für Kinder, die bereits einen Beruf aus­üben, aber noch zu Hause wohnen.

Ab welchem Alter sind meine Kinder haftbar?

    • Kinder unter 7 Jahren: nicht haft­bar für Schäden, die sie ver­ursacht haben
    • Kinder zwischen 7 und 18 Jahren: Kinder können für Schäden haft­bar ge­macht werden, wenn sie delikt­fähig sind, das heißt, wenn sie die dafür not­wendige Ein­sicht haben.
    • Wenn Sie Ihre Aufsichtspflicht über die Kinder verletzt haben, haften Sie selbst, auf das Alter der Kinder kommt es dann nicht an.
    • Kinder unter 7 Jahren: nicht haft­bar für Schäden, die sie ver­ursacht haben
    • Kinder zwischen 7 und 18 Jahren: Kinder können für Schäden haft­bar ge­macht werden, wenn sie delikt­fähig sind, das heißt, wenn sie die dafür not­wendige Ein­sicht haben.
    • Wenn Sie Ihre Aufsichtspflicht über die Kinder verletzt haben, haften Sie selbst, auf das Alter der Kinder kommt es dann nicht an.

Was heißt Aufsichtspflicht verletzen?

  • Generell gilt:

    • Eltern haben gegen­über Ihren Kinder eine Auf­sichts­pflicht und müssen daher dafür sorgen, dass sie anderen keinen Schaden zu­fügen.
    • Sollte dies doch ein­mal passieren, haften sie für die Schäden, die die Kinder ver­ursacht haben.
    • Die Schaden­ersatz­pflicht tritt nicht ein, wenn er seiner Auf­sichts­pflicht nach­gekommen ist oder wenn der Schaden auch ein­getreten wäre, wenn er seiner Auf­sichts­pflicht nach­ge­kommen wäre.
    • Eine Ver­letzung der Auf­sichts­pflicht liegt immer dann vor, wenn die aufsichts­führende Person ihren Pflichten nach­weislich nicht nach­gekommen ist.
    • Dabei muss ein Kind nicht ständig be­wacht, sondern nur im ge­botenen Rahmen be­aufsichtigt werden. Ob eine Ver­letzung der Aufsichts­pflicht vor­liegt oder nicht, wird in jedem Einzel­fall ge­prüft.

    Generell gilt:

    • Eltern haben gegen­über Ihren Kinder eine Auf­sichts­pflicht und müssen daher dafür sorgen, dass sie anderen keinen Schaden zu­fügen.
    • Sollte dies doch ein­mal passieren, haften sie für die Schäden, die die Kinder ver­ursacht haben.
    • Die Schaden­ersatz­pflicht tritt nicht ein, wenn er seiner Auf­sichts­pflicht nach­gekommen ist oder wenn der Schaden auch ein­getreten wäre, wenn er seiner Auf­sichts­pflicht nach­ge­kommen wäre.
    • Eine Ver­letzung der Auf­sichts­pflicht liegt immer dann vor, wenn die aufsichts­führende Person ihren Pflichten nach­weislich nicht nach­gekommen ist.
    • Dabei muss ein Kind nicht ständig be­wacht, sondern nur im ge­botenen Rahmen be­aufsichtigt werden. Ob eine Ver­letzung der Aufsichts­pflicht vor­liegt oder nicht, wird in jedem Einzel­fall ge­prüft.

Sind Schäden durch meine Haustiere mitversichert?

    • In der Privathaftpflicht der SV mitver­sichert: Schäden durch zahme Haus­tiere und „ge­zähmte Klein­tiere“, z. B. Katzen, Hamster, Wellen­sittiche 
    • Als Zusatzbaustein versicherbar: Hunde, Rinder, Reit- und Zug­tiere, wilde Tiere sowie Tiere, die zu ge­werblichen oder land­wirtschaft­lichen Zwecken ge­halten werden.
    • In der Privathaftpflicht der SV mitver­sichert: Schäden durch zahme Haus­tiere und „ge­zähmte Klein­tiere“, z. B. Katzen, Hamster, Wellen­sittiche 
    • Als Zusatzbaustein versicherbar: Hunde, Rinder, Reit- und Zug­tiere, wilde Tiere sowie Tiere, die zu ge­werblichen oder land­wirtschaft­lichen Zwecken ge­halten werden.

Bin ich auch im Ausland versichert?

  • Selbst­ver­ständ­lich sind Sie auch im Aus­land ver­sichert.

    • Welt­weit: der Ver­sicherungs­schutz gilt bei vor­über­gehenden Aufent­halten von bis zu fünf Jahren
    • Europa­weit: ohne zeit­liche Be­grenzung ab­ge­sichert

    Selbst­ver­ständ­lich sind Sie auch im Aus­land ver­sichert.

    • Welt­weit: der Ver­sicherungs­schutz gilt bei vor­über­gehenden Aufent­halten von bis zu fünf Jahren
    • Europa­weit: ohne zeit­liche Be­grenzung ab­ge­sichert

Sind auch meine ehrenamtlichen Tätigkeiten mitversichert?

    • Ehren­amtliche Tätig­keiten: in der Privathaftpflicht der SV mit­ver­sichert
    • nicht mitversichert: öffent­lich-hoheit­liche Positionen wie z. B. Bürger­meister, Laien­richter, An­ge­höriger der Frei­willigen Feuer­wehr oder um ein so­ziales oder wirtschaft­liches Ehren­amt mit beruf­lichem Charakter (z. B. Betriebs- oder Personal­rat)
    • Ehren­amtliche Tätig­keiten: in der Privathaftpflicht der SV mit­ver­sichert
    • nicht mitversichert: öffent­lich-hoheit­liche Positionen wie z. B. Bürger­meister, Laien­richter, An­ge­höriger der Frei­willigen Feuer­wehr oder um ein so­ziales oder wirtschaft­liches Ehren­amt mit beruf­lichem Charakter (z. B. Betriebs- oder Personal­rat)

Bin ich bei Schäden im Internet versichert?

  • Ja, bei Schäden durch den Ge­brauch des Internets be­steht welt­weiter Ver­sicherungs­schutz.

    Ja, bei Schäden durch den Ge­brauch des Internets be­steht welt­weiter Ver­sicherungs­schutz.

Ein Elternteil lebt bei mir im Haushalt. Ist dieser mitversichert?

    • Mitversichert: alle Personen in häus­licher Gemein­schaft. Es muss allerdings einen ge­meinsamen Lebens­mittel­punkt geben
    • Nicht ver­sichert daher: Per­sonen, die in einer eigenen Ein­lieger­wohnung im Haus leben
    • Mitversichert: alle Personen in häus­licher Gemein­schaft. Es muss allerdings einen ge­meinsamen Lebens­mittel­punkt geben
    • Nicht ver­sichert daher: Per­sonen, die in einer eigenen Ein­lieger­wohnung im Haus leben

Sind geliehene Sachen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen?

  • Grund­sätzlich ja. Aller­dings bietet die Tarif­variante Top der pri­vaten Haft­pflicht­ver­sicherung der SV einen Ver­sicherungs­schutz bis 30.000 EUR für Schäden an ge­liehenen Sachen.

    Grund­sätzlich ja. Aller­dings bietet die Tarif­variante Top der pri­vaten Haft­pflicht­ver­sicherung der SV einen Ver­sicherungs­schutz bis 30.000 EUR für Schäden an ge­liehenen Sachen.

Brauche ich für meinen Heizöltank eine extra Versicherung?

  • Nicht un­bedingt. In der Tarif­variante Top der pri­vaten Haft­pflicht­ver­sicherung der SV ist ein Heiz­öl­tank im selbst­bewohnten Ein- bzw. Zwei­familien­haus mit­ver­sichert.

    Nicht un­bedingt. In der Tarif­variante Top der pri­vaten Haft­pflicht­ver­sicherung der SV ist ein Heiz­öl­tank im selbst­bewohnten Ein- bzw. Zwei­familien­haus mit­ver­sichert.