• Frau liest Karte

    Nehmen Sie sich eine Auszeit

    Zeitfenster, aus denen Sie Kraft schöpfen

8 Miniauszeiten für den Alltag

Fühlen Sie sich immer wieder gestresst oder häufig ausgelaugt? Dann schauen Sie, dass Sie vermehrt Miniauszeiten in Ihren Alltag einbauen, um Ihren Akku wieder aufzuladen und wieder Kraft zu tanken. Wir haben 8 Miniauszeiten zusammengestellt, für die Sie keinen Urlaub buchen müssen. Sie brauchen dafür aber Zeitfenster in Ihrem Alltag und den inneren Drang etwas zu tun.

1Gehen Sie in den Wald!
Das satte Grün und der Duft des feuchten Waldbodens haben nachweislich eine beruhigende und heilende Wirkung. Schon immer gehen die Menschen gerne in den Wald, um dort Kraft zu tanken. Machen Sie mal wieder eine Wanderung im Wald. Unser Tipp: Verbringen Sie mal eine Nacht im Wald. Dafür brauchen Sie gar nicht weit weg, viele Naturparks in Deutschland bieten Waldübernachtungen oder Waldcamps an. Sicher auch in Ihrer Nähe. Also nichts wie raus! 
2 Gehen Sie an "the beach"!
Das Rauschen des Meeres wirkt entspannend und beruhigend. Das Meer zieht uns daher magisch an. Damit wir auch zu Hause etwas Meerfeeling abbekommen, kann auch der nah gelegene See oder Fluss zum Ersatz werden. In vielen Gemeinden und Städten gibt es auch schöne Stadtstrände mit Blick auf den Fluss, die ebenfalls die entsprechende Urlaubsatmosphäre liefern. Gehen Sie doch mal dort vorbei und lassen Sie die Seele baumeln!
3Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Hobbys
Ihre Hobbys sollten auf keinen Fall im Alltag zu kurz kommen, auch wenn der Terminplan voll ist. Sie sind ein perfekter Ausgleich zum stressigen Alltag. Malen, basteln, Musik machen, Sporteln oder Gärtnern lenken die Gedanken ab, fordern volle Konzentration, verbessern die Laune und setzen neue Kräfte frei. Und machen Sie das noch mit Gleichgesinnten, mit Familie und Freunden, wird das zu einem schönen Gemeinschaftserlebnis, das zusammenschweißt. Denn geteilte Freude ist doppelte Freude.
4Treiben Sie Sport!
Wenn Ihre Gedanken nicht stillstehen, bekommen Sie mit Sport wieder einen klaren Kopf und die Energie, die Ihnen fehlt. Wo und was Sie sporteln spielt dabei keine Rolle. Hauptsache ist, Sie bewegen sich regelmäßig - egal ob im Fitnessstudio, draußen oder zu Hause.
5Hören Sie Musik - am besten live!
Legen Sie sich Ihre Lieblingsmusik auf und singen sie dazu mit. Das hebt die Stimmung. Musik beschwingt. Eine besondere Wirkung entfaltet die Musik aber dann, wenn sie live gehört wird. In Ihrer Nähe gibt es sicher viele Musikevents von namhaften oder weniger bekannten Künstlern und Orchestern. Gehen Sie doch mal wieder auf ein Konzert oder ein Musikfestival - egal ob Klassik, Volkstümliches, Pop oder Rock. Gute Musik gibt es in allen Genres. Erleben Sie das Konzert gemeinsam mit Freunden und Familie!
6Machen Sie mal was Neues!
Bleiben Sie neugierig! Machen Sie immer wieder mal Dinge, die Sie noch nie gemacht haben. Das muss auch nicht der ganz große Wurf sein, sondern auch kleine Neuerungen reichen. Gehen Sie mal morgens anstatt abends Laufen, gehen Sie Frühstücken an besonderen Orten, besuchen Sie ein Museum, erkunden Sie Ihre Region. Werden Sie hier einfach kreativ! Sie werden erstaunt sein, was Ihnen hier alles einfällt und was Ihnen Ihr direktes Umfeld so bietet. Unser Tipp: Nutzen Sie doch mal bewusst das touristische Angebot Ihrer Region, wechseln Sie die Perspektive und werden Sie zum Touristen in Ihrer Heimat.
7Sammeln Sie schöne Momente!
Negative Nachrichten schlagen positive Nachrichten. Das ist leider so. Lassen Sie nicht zu, dass negative Stimmungen die Oberhand gewinnen, sammeln Sie stattdessen schöne Momente. Nehmen Sie Ihre Umgebung und Ihr Umfeld bewusst wahr und schärfen Sie Ihren Blick für die schönen Seiten: Das kann ein nettes Gespräch, ein schöner Sonnenaufgang oder ein leckeres Essen sein. Positive Gedanken und schöne Momente machen die Welt gleich viel bunter.
8 Machen Sie einfach mal nix!
Gönnen Sie sich hin und wieder einen Tag oder Abend, an dem Sie einfach mal nichts machen. Bleiben Sie zu Hause. Machen Sie es sich auf der Couch gemütlich und lassen Sie sich mal nicht von der Uhr treiben. Gehen Sie auch mal bewusst früh ins Bett. In keiner Zeit können Sie so viel Kraft tanken wie im Schlaf.
 
21.08.2019
Stefanie Rösch
Über die Autorin:
Stefanie Rösch arbeitet als Pressereferentin in der Unternehmenskommunikation der SV.
Hund mit Briefen im Maul

Newsletter

Der Service-Newsletter der SV informiert Sie regelmäßig über interessante Themen, Produkte und Vorteils-Angebote für SV Kunden.

Jetzt anmelden!

Einfach märchenhaft!

Entdecken Sie die 10 schönsten Schlösser und Burgen in unserem Geschäftsgebiet.

Mehr zum Thema Schlösser und Burgen

Kleine Auszeiten auf der Insel

Die sechs schönsten Plätze auf der Insel Mainau 

Mehr zum Thema Mainau

Grillen & Chillen

Sommer, Sonne - und endlich mal wieder den Grill anschmeißen? Damit der Spaß gelingt, hier die wichtigsten Tipps!

Mehr zum Thema Grillspaß