Schneefräse mit viel Schnee
Schneefräse mit viel Schnee
Schneefräse mit viel Schnee

Die wichtigsten Fragen rund um Unwetterschäden

Wie läuft die Bearbeitung des Schadens bei der Versicherung ab?
Nach der Schadenmeldung wird bei größeren Schäden mit Ihnen kurzfristig ein Termin vereinbart, um den Schaden vor Ort zu besichtigen. Unsere Fachleute besprechen dann mit Ihnen die erforderlichen Reparaturmaßnahmen. Danach können Sie Ihren Handwerker beauftragen oder den Schaden selbst beheben. Auf Wunsch helfen wir bei der Vermittlung von qualifizierten Dachdeckern und anderen Fachfirmen.
Wie lange dauert es etwa, bis die Versicherung zahlt?
Nach Eingang der Belege erstattet die SV im Rahmen der Versicherung zeitnah. Im Einzelfall, etwa bei größeren Schäden, werden auch Teilzahlungen geleistet, um Ihnen eventuelle Zwischenfinanzierungskosten zu ersparen.
Wie lange darf der gemeldete Schaden zurückliegen?
Grundsätzlich ist der Versicherte verpflichtet, jeden Schaden unverzüglich zu melden, also ohne schuldhaftes Verzögern. Wenn Sie beispielsweise nach drei Wochen aus dem Urlaub kommen und erst dann einen Schaden feststellen und davon wissen, reicht die Meldung sofort nach Kenntnisnahme.
Werden Schäden komplett ersetzt oder nur zum Teil?
Die SV entschädigt den Sachschaden an den versicherten Gebäuden und ihren Bestandteilen. Bei einem Reparaturschaden werden die Aufwendungen ersetzt, die zur Instandsetzung von Gebäuden oder Zubehör notwendig sind. Bei einem Totalschaden am Gebäude ersetzen wir den zur Wiederherstellung erforderlichen Aufwand. Bei einem Totalschaden am Zubehör ersetzen wir die Kosten der Wiederbeschaffung gleichartigen Zubehörs. Dabei wird ein vereinbarter Selbstbehalt entsprechend berücksichtigt. Wir erstatten die Schäden zu mittleren ortsüblichen Preisen. Wertverbesserungen oder allgemeine Sanierungsmaßnahmen, die Sie im Zusammenhang mit der Schadenbehebung in Auftrag geben wollen, können wir unabhängig von deren Höhe nicht übernehmen.
Welche Kosten werden zusätzlich ersetzt?
Das sind Aufräumungs- und Abbruchkosten, Bewegungs- und Schutzkosten sowie Schadenminderungskosten. Unter Aufräumungs- und Abbruchkosten versteht man Aufwendungen für die Entsorgung beschädigter Gebäudeteile, das Aufräumen der Schadenstätte, das Abfahren von Schutt und sonstigen Resten und das Ablagern und ggf. auch das Vernichten. Bewegungs- und Schutzkosten entstehen dadurch, dass zum Zwecke der Wiederherstellung oder Wiederbeschaffung versicherter Sachen andere Sachen bewegt, verändert oder geschützt werden müssen. Schadenminderungskosten sind Aufwendungen, die Sie im Schadensfall zur Abwehr oder Minderung des Schadens gemacht haben, wie die Kosten für Sandsäcke, Auspumpen von Kellern, Aufstellen von Trocknungsgeräten.
Wie erfolgt die Zahlung der Entschädigung?
Die Entschädigung erfolgt in der Regel direkt an Sie. Reichen Sie uns bitte Ihre Belege zur Schadenbeseitigung ein. Bei größeren Schäden sind auch Abschlagszahlungen möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie eventuell einen Selbstbehalt mit uns vereinbart haben, der angerechnet wird. Sofern der Schaden in Eigenleistung behoben wird, benötigen wir eine Aufstellung der geleisteten Stunden sowie des benötigten Materials. Eventuell vorhandene Materialbelege fügen Sie bitte bei.

02.01.2017
Häuser mit Unwetterschäden
Häuser mit Unwetterschäden

Autorin:
Stefanie Rösch

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

Das könnte Sie auch interessieren...

Gut versichert gegen Unwetter

Sturm, Hagel, Starkregen und Überschwemmungen richten jedes Jahr große Schäden an Gebäuden, Hausrat und Autos an. Welche Versicherungen kommen dafür auf?

Zum Artikel Versicherungsschutz bei Unwettern

Unwetterschaden - und nun?

Schäden an Gebäuden durch Naturereignisse lassen sich nicht vermeiden. Doch wenn es zum Schaden kommt, stellt sich nun die Frage, was ist als erstes zu tun?

Mehr zum Thema Unwetter

Unwetter, eine steigende Gefahr

Die Zahl von extremen Wetterlagen und die von ihnen angerichteten Schäden steigen von Jahr zu Jahr an. Wir werfen einen Blick in unsere Statistik.

Mehr zu Unwetterschäden