Paar beim Beladen eines Transporters mit Umzugskartons
Paar beim Beladen eines Transporters mit Umzugskartons
Paar beim Beladen eines Transporters mit Umzugskartons

Neuer Lebensabschnitt: Mit dem Partner zusammenziehen!

35 - Bis dahin muss die Familiengründung abgeschlossen sein! Dieses magische Alter ergab zumindest die Sinus-Jugendstudie von14- bis 17-Jährigen. Um die Familiengründung abzuschließen, sind bis zur 35 allerdings viele Schritte zu gehen. Einer davon ist sicher der Einzug von Paaren in das erste gemeinsame Heim. 
Endlich im gemeinsamen Heim! Gibt es denn Schöneres, als mit dem Partner jetzt so richtig viel Zeit zu verbringen, nebeneinander einzuschlafen und aufzuwachen? Sicherlich kaum. Nach der ersten Zeit in Rosarot und der Einweihungsparty mit Familie und Freunden schleicht sich langsam aber sicher dann doch der Alltag ein. Die erst gewonnene Zeit für mehr Zweisamkeit, wird von den zusätzlichen Aufgaben und der neuen Verantwortung immer mehr gekürzt. Auch die ersten Diskussionen über Haushalt und Finanzen beginnen. Spätestens jetzt gilt es, sich als Paar zu organisieren und als Team zu agieren. Finanzen und Alltagsorganisation führen dabei zu den häufigsten Streitpunkten in Beziehungen. Diese Konflikte könnten aber vermieden werden, in dem man früh miteinander darüber redet und einige Dinge plant, festlegt und organisiert. 
Finanzielle Seite
Bereits vor dem Einzug ist es hilfreich, einen Finanzplan zu erstellen. So bekommen beide einen guten Überblick über die Ausgaben und Einnahmen. Um den Überblick aber laufend zu behalten, macht es Sinn, ein gemeinsames Konto einzurichten. Zahlen beide Partner eine vereinbarte Summe darauf ein, können Konflikte vermieden werden. Damit dieser Betrag monatlich gezahlt und nicht vergessen wird, bietet sich die Einrichtung eines Dauerauftrages an. Vom gemeinsamen Konto gehen dann die laufenden Kosten wie Miete, Strom, Internet- und Telefonanschluss sowie Lebensmittel ab. Auch Online-Banking ist sinnvoll. So können von überall der Finanzstatus eingesehen und Überweisungen einfach getätigt werden.
Beim Zusammenziehen sollten sich beide Partner einen Überblick über bestehende Versicherungen verschaffen, diese überprüfen, anpassen oder auch neue abschließen. Bei vielen Verträgen macht es Sinn, sie zusammenzulegen, um nicht doppelt abgesichert zu sein und doppelt zu zahlen. So kann Geld gespart werden. Das gilt für Haftpflicht-, Hausrat- und Rechtsschutzverträge. Wichtig ist für die Hausratversicherung, dem Versicherer die neue Adresse und die Wohnungsgröße mitzuteilen. Denn die Wohnfläche muss stimmen, um bei einem Schaden ausreichend geschützt zu sein. Anders als zuvor, übernimmt die Haftpflichtversicherung nach dem Zusammenschluss der Verträge meist keinen Schaden mehr, der vom Lebenspartner verursacht wird.
Haushalt- und Alltagsorganisation
Heutzutage packen in der Regel beide Partner im Haushalt mit an. Oft bestehen allerdings verschiedene Vorstellungen von Ordnung und Sauberkeit. Deshalb sollten die verschiedenen Aufgaben gerecht aufgeteilt werden. Falls möglich, nach Vorlieben. Während der eine Staub saugt, kann der andere das Bügeln übernehmen. Kommen dann noch Angewohnheiten, wie Socken vor dem Bett oder ständig offen stehende Schranktüren hinzu, sind Konflikte und kleine Streitereien vorprogrammiert. Die kleinen Angewohnheiten sind oft schwer abzustellen. Von daher ist abzuwägen, ob sich ein Streit wirklich lohnt oder man doch hin und wieder fünf gerade sein lässt. Aber Kompromisse und Zugeständnisse sind nun mal unumgänglich in einer Partnerschaft. Und für mehr Zeit zu zweit ist Planung das A und O.

02.01.2017
Paar beim Beladen eines Transporters mit Umzugskartons
Nicht nur beim Umzug ist Planung das A und O.
Paar bei Pause während Umzug
Über Finanzen und Haushaltsthemen streiten sich Paare am häufigsten.
Paar beim Beladen eines Transporters mit Umzugskartons
Auch der Alltag muss gut geplant sein. Wir haben Tipps, auf was man achten muss.

Autorin:
Stefanie Rösch

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

Das könnte Sie auch interessieren...

Expertenrat zum optimalen Raumklima

Energieberater, Bausachverständiger und KfW Effizienzhaus-Experte Alf-Dieter Beetz gibt Tipps zum richtigen Heizen und Lüften. 

Mehr zum optimalen Raumklima

Versicherung für Ihr Hab und Gut

Die Hausratversicherung bietet eine umfassende Absicherung bei Schäden durch Feuer, Sturm/Hagel, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl.

Mehr zum Thema Hausratversicherung

Keine Chance für Einbrecher

Jedes Jahr steigen die Zahl der Einbrüche und die daraus entstandenen Schäden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich gegen Einbrecher schützen können. 

Mehr zum Thema Einbruchschutz