• Skifahrer im Tiefschnee

    5 Regeln für sicheren Wintersport

    So machen Skifahren und Snowboarden richtig Spaß!

Mit Skier und Snowboard sicher auf die Piste!

Bergpanorama, glitzernder Schnee, strahlend blauer Himmel - das ist das ultimative Schneeparadies für Skifahrer und Snowboarder. Dass sie einen Extremsport machen, ist den meisten nicht bewusst. Was deshalb wichtig ist:

Skifahren, Snowboarden und Skilanglauf liegen voll im Trend. Die Winterfans wollen Fun im Schnee. In einem tollen Skigebiet mit Gondel und Lift das sonnige Schneeparadies erkunden und die Hüttengaudi genießen.
Frau und Mann fahren Ski

Ob Skifahren, Snowboarden oder Langlauf - Wintersport ist unfallträchtig und bei den Verletzungen gefährlicher als Fußball spielen

Ein Ausrutscher ist schnell passiert: Eine vereiste Platte, eine herausragende Wurzel genügen, um aus der eleganten Wedelspur eine Schlitterpartie zu machen. Wintersportfans können ihr Verletzungsrisiko senken, indem sie sich auf den Urlaub im Schnee aktiv vorbereiten. Das reduziert zudem den lästigen Muskelkater.

1. Fit auf die Piste

Wie sieht es aus mit Kraft und Kondition? Die brauchen Sie, um auf die enorme Belastung von tagelangem Skifahren oder Snowboarden vorbereitet zu sein! Cool: Am besten ganzjährig, mindestens einige Wochen vorher Konditions- und Krafttraining machen. Auch spezielle Skigymnastik hilft. Uncool: Vom Sofa direkt auf die Piste!

2. Sei gut ausgestattet

Unabhängig von modischem Anspruch - Ausstattung und Bretter sollten up-to-date sein. Ein Skihelm ist selbstverständlich. Eventuell Rückenprotektor für hohe Sicherheit und sehr sportliche Fahrer. Cool: Ski und Snowboard im Fachgeschäft warten und pflegen lassen. Uncool: Am falschen Ende sparen und den Service ausfallen lassen.
Haus im Schnee

Wichtig ist, immer wieder eine Pause einzuplanen. Die Skigebiete locken mit urigen Hütten und leckerem Essen.

3. Wie eine Lady und ein Gentleman

Fahren Sie umsichtig und rücksichtsvoll. Passen Sie Fahrweise und Geschwindigkeit dem Gelände, Schneebelag und Wetter an. Bleiben Sie auf markierten Pisten und beachten Sie die Signale. Cool: Sich vorab mit dem Skigebiet vertraut machen und entspannt auf die Piste gehen. Uncool: Verbissener Ehrgeiz, zu hohes Tempo, Rücksichtslosigkeit.

4. Päuschen gefällig?

Rechtzeitig Pause machen! Der Körper sendet meist eindeutige Signale: Durst, Hunger oder auch eine Toilettenpause. Cool: Getränke und Snacks mitnehmen. Geeignet sind Säfte, isotonische Getränke, Tees und Energieriegel, Nüsse, Trockenfrüchte. Uncool: Alkohol

5. Mit Kindern auf Tour?

Auf Kinder immer gut aufpassen. Wenn Sie mit ihnen gemeinsam fahren, sollten die Kinder vorausfahren. In den Bergen gilt: Die Schwächsten bestimmen Tempo und Pausen. Cool: Die Tour mit den Kindern gemeinsam planen. Uncool: Kinder zu schwierigen Touren überreden.

6. Und sonst?

Für Wintersportler sind bestimmte Versicherungen empfehlenswert. Cool: Eine Unfallversicherung schützt weltweit. Reha-Leistungen, Rettungs- und Bergungskosten miteinschließen. Denken Sie auch an die Haftpflicht- und Krankenversicherung. Uncool: Sich nicht um den Versicherungsschutz zu kümmern.

Die fünf goldenen Regeln im Überblick

  • Goldene Regel 1: Für Fitness sorgen
  • Goldene Regel 2: Anständige Ausstattung
  • Goldene Regel 3: Ein umsichtiger, höflicher Fahrstil 
  • Goldene Regel 4: Pausen machen
  • Goldene Regel 5: Auf Kinder achten
12.02.2020

Andrea Lee-Ott

Autorin: Andrea Lee-Ott

Andrea Lee-Ott arbeitet bei der SV als Pressereferentin und Social Media Managerin.

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

Der Service-Newsletter der SV informiert Sie regelmäßig über interessante Themen, Produkte und Vorteils-Angebote für SV Kunden.

Jetzt anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren...

Machen Sie doch mal dicht!

So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern

10 Kniffe für mehr Sicherheit!

Coole Kinderspiele für lange Autofahrten

Damit die Reise wie im Flug vergeht, finden Sie hier die schönsten Spiele für unterwegs mit Download vom Blaulicht-Bingo.

Kinderspiele für Klein und Groß

Entweder Sie suchen im Umkreis um Ihren Standort oder Sie suchen nach dem Namen des Beraters.

Die Beratersuche verwendet HERE Maps. Datenschutzhinweis