• Frauen auf Festival

    Endlich wieder Festivalzeit

Richtig feiern: So erleben Sie ein tolles Festival, die richtigen Versicherungen gehören auch dazu

Tausende junge und junggebliebene Musikfans ziehen 2022 wieder auf die Festivalgelände. 2020 und 2021 fiel der Festivalsommer aufgrund der Coronapandemie nun aus. Mit unseren zehn ultimativen Überlebens-Tipps sind Sie bestens für die Festivalzeit vorbereitet. Hier haben wir auch die wichtigsten Fragen rund um den Versicherungsschutz auf Festivals beantwortet.

SV - auf Festivals richtig versichert: Gruppe auf dem Zeltplatz

Zwischendurch mit Freunden auf dem Zeltplatz auch mal Pause machen. 

SV - richtig versichert auf Festivals Zeltstadt

Haben Sie eine gute Zeit bei Musik, Camping, Bier, Dosenravioli und im Schlamm! Viel Spaß beim Planen!

SV - richtig versichert auf Festivals: Pärchen auf Festival

Ausgelassen und sorgenfrei mit Freunden feiern und Spaß haben

Die zehn ultimativen Überlebens-Tipps fürs Festival

1) Gute Vorbereitung
Im Vorfeld gut vorbereitet zu sein, ist schon die halbe Miete. Informieren Sie sich im Voraus welche Gegenstände auf dem Festivalgelände überhaupt erlaubt sind. Eine Festival-Packliste hilft Ihnen dabei, nichts Wichtiges zu vergessen. Ist von Zelt, Schlafsack und genügend Proviant bis zur Reise-Apotheke alles eingepackt, steht den perfekten Festivaltagen so gut wie nichts mehr im Weg.
2) Sichere Autofahrt
Für eine sichere Fahrt zum Festival ist es wichtig, Ihr Auto nicht zu überladen und die nötigen Sicherheitsmaßnahmen beim Beladen zu berücksichtigen. Wenn Sie mit dem Wohnmobil anreisen, sichern Sie sich am besten schon im Vorfeld einen der Wohnmobilplätze, dann kommt vor Ort keine Hektik auf.
3) Perfekter Zeltplatz
Hier gilt: Wer zuerst kommt, sichert sich den besten Platz. Also frühzeitig anreisen. Den Stellplatz Ihres Zeltes sollten Sie mit Sorgfalt auswählen. Denn der falsche Zeltplatz kann das Campingerlebnis schnell zur Belastung werden lassen. Meiden Sie daher Mulden, Durchgangspfade oder die Nähe zu Sanitäranlagen. Um Ihr Zelt auch wiederzufinden, markieren Sie Ihren Stellplatz. So kann nichts mehr schief gehen.
4) Achtung Taschendiebe
Diebstahl ist immer ein großes Thema bei Großveranstaltungen, auf denen sich viele Menschen tummeln. Die goldene Regel lautet daher: Nehmen Sie nur das Allernötigste mit. Ausweis, Geld und Handy am besten am Körper tragen und nie im Zelt lassen! Schlau ist auch, anstatt des teuren Smartphones ein altes Handy mitzunehmen - da hält der Akku meist auch länger!
5) Pause für die Ohren
Musikveranstaltungen sind laut, Rockkonzerte ganz besonders. Aber nicht nur auf dem Festivalgelände, sondern auch auf den Zeltplätzen herrscht ein hoher Lärmpegel. Wer es ruhiger mag, hat Ohropax im Gepäck oder weicht auf das sogenannte Greencamping aus. Hier müssen die Camper sogar ohne Strom und damit auch ohne die lauten Generatoren auskommen.
6) Das richtige Festival-Outfit
Wichtig ist es, bei Outdoorveranstaltungen für alle Wetterverhältnisse gewappnet zu sein. Matsch und Schlamm gehören zu Musikfestivals einfach dazu. Achten Sie daher auf das richtige Outfit, denn so ein Festivaltag ist lang. Erfahrene Festivalgänger wissen: mit Gummistiefel und festem Schuhwerk ist man bestens ausgerüstet.
7) Trinken nicht vergessen
An heißen Tagen ist viel Wasser trinken sehr wichtig. Auf Festivals dürfen Sie eigene Getränke meist nur in bestimmten Größen und Behältnissen mitbringen. Daher stellen die Veranstalter auf vielen Zeltplätzen und Festivalgeländen Trinkwasser-Container und Brunnen zur freien Verfügung bereit, so sind Sie auf dem Gelände immer gut mit Getränken versorgt. Falls doch etwas sein sollte, wenden Sie sich an die Helfer in den Sanitätszelten.
8) Kühlen Kopf bei Chaos
Wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es auch immer viel Müll und Unrat. Wenn Sie sich also für das Camping entscheiden, ist es daher sehr wichtig, sich im Vorfeld darüber bewusst zu sein, dass die Verhältnisse vor Ort einfach so sind und sie von Tag zu Tag nicht unbedingt besser werden. Bleiben Sie gelassen!
9) Unwetter überstehen
Eine Schönwettergarantie gibt es für den Sommer leider nicht. Oft kommt es zu Unwettern und schweren Gewittern. Gerade Festivalgelände mit ihren hohen Bühnenaufbauten sind da nicht ungefährdet. Doch was können Sie bei einem Gewitter im Freien tun? Halten Sie sich fern von Metallstangen und Wellenbrechern und fassen Sie möglichst nichts an. Wenn ein Gebäude, Ihr Auto oder Wohnmobil nicht schnell erreichbar sind, bleibt nur, in die Hocke zu gehen, um möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten und zu warten bis das Gewitter vorbei ist. Nutzen Sie doch unsere Haus & Wetter-App 
10) Richtig versichern
Richtig abgesichert zu sein, hilft vor allem dann, wenn etwas passiert ist. Beschäftigen Sie sich vorab auch mit dem Thema Versicherungsschutz. Wir beantworten Ihnen hier die 6 wichtigsten Fragen rund um den Versicherungsschutz auf Festivals.
SV - auf Festivals richtig versichert: Welcher Festival-Typ bist du?

FAQ - Die sechs wichtigsten Fragen zum Versicherungsschutz auf Festivals

Wer haftet, wenn das Fahrzeug beschädigt wird?
  • Unfall- und Vandalismusschäden bei eigenen Autos, Wohnmobilen oder Anhängern sind über eine Vollkaskoversicherung abgesichert, Unwetterschäden durch Hagel oder Blitz über eine Teilkaskoversicherung. Angemietete Fahrzeuge sind automatisch haftpflichtversichert, Teil- oder Vollkaskoversicherungen werden über die Autovermietung angeboten. Eine Selbstbeteiligung ist hier die Regel.

Wer darf denn eigentlich fahren?
  • Informieren Sie sich vorab, wer fahrberechtigt ist. Bei PKWs gibt es unterschiedliche Tarife, wie Einzelfahrer- oder Partnertarife. Werfen Sie einen Blick in Ihren Haftpflichtvertrag. Bei angemieteten Fahrzeugen muss jeder Fahrer und jede Fahrerin den Führerschein vorlegen, eine Erweiterung kann nur die Autovermietung
    veranlassen. Die SV bietet etwa eine Zusatzfahrerversicherung, mit der weitere Fahrer kurzfristig abgesichert werden können.

Was ist, wenn mir etwas geklaut wird?
  • Der Diebstahl von Gegenständen aus dem Auto oder Wohnmobil ist weder über die Teil- noch über die Vollkaskoversicherung abgedeckt. Stattdessen greift hier eventuell die eigene Hausratversicherung innerhalb bestimmter Grenzen. Dafür muss im Vertrag der "Diebstahl aus Kraftfahrzeugen" versichert sein. Bargeld und Bankkarten bleiben in der Regel ausgeschlossen. Laptops, Handys und mobile Navis sind mit dem Einschluss normalerweise nur versichert, wenn sie sich in einem nicht einsehbaren Kofferraum befinden.
    Gestohlene Gegenstände auf dem Zeltplatz oder Gelände können bis zu bestimmten Grenzen in der Hausratversicherung abgedeckt sein, aber nur, wenn einfacher Diebstahl mitversichert ist. Diesen Einschluss bieten allerdings nur wenige Versicherer an, die SV ist einer davon. Voraussetzung ist, dass der Beklaute den Gegenstand im direkten Zugriff gehabt hat. Ausgeschlossen bleiben Bargeld, Bankkarten, aber auch Kreditkarten. Ein Diebstahl muss der Polizei unverzüglich gemeldet werden.

Was ist, wenn ich versehentlich etwas kaputt mache oder eine Person verletze?
  • Die private Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen. Sie bezahlt, wenn Sie versehentlich einen Schaden verursachen. Kinder sind in der Haftpflichtversicherung ihrer Eltern übrigens noch automatisch mitversichert. Volljährige, unverheiratete Kinder sind nur dann weiterhin mitversichert, wenn sie sich noch in der Schulausbildung oder einer daran anschließenden Erstausbildung befinden. Einzelne Verträge gewähren aber auch Schutz, solange die Jugendlichen bei ihren Eltern wohnen. Ein Blick in den Vertrag ist ratsam. Wichtig ist es, den Schaden schnell dem Versicherer zu melden.

Was ist, wenn ich mich selbst verletze?
  • Bei einem Festivalbesuch können durchaus Prellungen oder Knochenbrüche mal vorkommen. Um die finanziellen Folgen bei einer bleibenden Beeinträchtigung aufzufangen, ist eine private Unfallversicherung zu empfehlen. Besteht ein Familientarif, so sind die eigenen, minderjährigen Kinder ebenfalls abgesichert.

Kann ich mich auch spontan absichern?
  • Für kurzfristige Versicherungen gibt es den Sparkassen-Event-Schutz. Die tageweise Veranstaltungsversicherung ersetzt etwa Taschen, Jacken oder Handys, aber auch den Verlust von Ausweisdokumenten. Der Event-Schutz kann für wenig Geld über die Sparkassen-App Ihrer Sparkasse abgeschlossen werden.
magazin-autor-stefanie-roesch

Autorin Stefanie Rösch

Die Autorin Stefanie Rösch arbeitet als Pressereferentin in der Unternehmenskommunikation der SV.

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

                                                              13.07.2022

Das könnte Sie auch interessieren...

Unterkünfte mit Abenteuerfaktor

Mehr zum Thema Ferientipps

Sicheres Zuhause auch im Urlaub

Mehr zum Thema Sicherheit

Urlaub daheim

Mehr zum Thema Urlaub

Entweder Sie suchen im Umkreis um Ihren Standort oder Sie suchen nach dem Namen des Beraters.

Die Beratersuche verwendet HERE Maps. Datenschutzhinweis