unterwegs-motorradversicherung-1-motorrad-in-werkstatt
unterwegs-motorradversicherung-1-motorrad-in-werkstatt
unterwegs-motorradversicherung-1-motorrad-in-werkstatt

Versicherungsschutz für umgebaute Motorräder

Auch bei der SV arbeiten viele, die die Motorrad-Leidenschaft teilen und Biker verstehen, die mit viel Herzblut und Geld ihr Motorrad veredeln. Doch wie versichert man diese besonderen Zweiräder? Autor Christian Staß vom Onlinemagazin hat sich darüber mit Sandra Peric und Bernd Schopf unterhalten – beide sind Spezialisten im Kraftfahrtbereich – um Bikern zum Saisonstart wichtige Fragen zu beantworten.

Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus, wenn ich mit meinem Motorrad am Wochenende ein Hobby-Rennen mitfahre und dabei etwas passiert? Oder auch bei einem Rennstrecken-Training?

Das ist ein heikles und unterschätztes Risiko. Fahrten auf Rennstrecken sind grundsätzlich nicht über den Versicherungsschutz abgedeckt. Dies gilt auch für Fahrten, "bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt", also Motorradrennen. Hier ist ausschlaggebend, dass die Rennen genehmigt sind und sich der Veranstalter um die Versicherung kümmert, was übrigens seine Pflicht ist. Trotzdem: Unbedingt vorher klären! Sonst besteht kein Versicherungsschutz, weder für Personenschäden noch Sachschäden am Motorrad.

Ausnahmen sind Fahrsicherheitstrainings, die den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitssrates (DVR) entsprechen. Sie sind über die Kfz-Versicherung der jeweiligen Teilnehmer versichert.

Wie kann ich sicherstellen, dass bei Diebstahl oder Unfall der tatsächliche Wert eines aufwändig umgebauten Motorrades erstattet wird?

Auch da müssen wir leider etwas versicherungstechnisch antworten: Für nachträglich eingebaute Fahrzeug- und Zubehörteile, soweit sie fest mit dem Fahrzeug verbunden sind, ist die Entschädigungsgrenze auf maximal 2.500 Euro pro Schadensfall begrenzt, was schnell erreicht ist. Die meisten Umbauten liegen weit darüber. Diese sollte man daher gegen Zuschlag mitversichern bzw. das Thema gleich mit seinem Versicherer besprechen. Es gibt für alles eine Lösung – zumindest bei der SV. Sinnvoll ist es auf alle Fälle, entsprechende Fotos und Rechnungen der Sonderausstattung bzw. Umbauten dem Versicherer vorzulegen. Sonst läuft man Gefahr, im Schadensfall die Entschädigung gekürzt zu bekommen. Und das muss ja nicht sein.

Man traut sich kaum zu fragen: aber was passiert, wenn ich mit meinem Motorrad, bei dem nicht alles eingetragen ist, einen Unfall verursache? Bleibe ich dann auf einem Teil der Kosten sitzen?

Sofern es sich um Veränderungen handelt, die im Fahrzeugschein eingetragen sein müssten, erlischt die Betriebserlaubnis. Folglich besteht dann auch kein Versicherungsschutz mehr. Das ist so - wir können da leider auch nicht anderes antworten. Schließlich werden die Schäden von den Beiträgen der Kunden mitgezahlt, die sich an die Regeln halten. Und die gelten nun mal für alle. Alles andere wäre auch nicht fair.

Bei der SV regeln wir das in solchen Fällen so, dass wir die Haftpflichtschäden, die unsere Kunden anderen zufügen, übernehmen. Denn die können ja nichts dazu, das läuft bei uns unter "Opferschutz". Wir behalten uns aber vor, Regress bei unseren Kunden zu nehmen. Die Schäden am eigenen Motorrad der Kunden lehnen wir in solchen Fällen aber ab. Andere Versicherer tun das übrigens auch. Daher unser Tipp: die Zubehörindustrie bietet mittlerweile für fast alle Umbauwünsche auch Lösungen mit TÜV/ABE an. Damit ist man auf der sicheren Seite und kann trotzdem ein individuelles Motorrad fahren.

Frau Peric, Herr Schopf, vielen Dank. 

Das SV Onlinemagazin wünscht allen eine aufregende und vor allem unfallfreie Saison 2017!

Fotos: Petra Arnold, www.petraarnold.com 


26.06.2017

Über den Autor:

Christian Staß, Baujahr 69, arbeitet im Marketing der SV und ist dort unter anderem für die Bereiche Werbung, Text, Beratung und das Corporate Design zuständig. Auf Design legt er auch im Privatleben großen Wert – hier aber eher bei Motorrädern und Autos.

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

Motorrad Detail

Individualität bis ins kleinste Detail

Motorrad Detail

Individualität bis ins kleinste Detail

Motorrad Sattel

Bequem sitzen oder cool aussehen? Na was wohl...

Motorrad Sattel

Bequem sitzen oder cool aussehen? Na was wohl...

Das könnte Sie auch interessieren...

Motorradversicherung

Erfahren Sie hier alles über die Motorrad-Haftpflicht­versicherung, -Teilkasko­versicherung und -Vollkasko­versicherung der SV SparkassenVersicherung.

Mehr zur Motorradversicherung

Heimathafen Wiesbaden

Café, Büro und Event – der Heimathafen ist eine lohnenswerte Anlaufstelle in Wiesbaden und bietet mehr als nur eine Bürofläche.

Zum Heimathafen Wiesbaden

Motorrad - vom Hobby zum Lifestyle

Motorradfahren hat sich in den letzten Jahren vom Hobby zum Lifestyle-Thema entwickelt. Und da ist Mainstream natürlich mega-out.

Mehr erfahren