Hausboot auf dem Wasser
Hausboot auf dem Wasser
Hausboot auf dem Wasser
Privatkunden > Service > Magazin > Unterwegs

Hausboot, Iglu & Co: Sechs Unterkünfte mit Abenteuerfaktor

Im Stroh schlummern, hoch oben in den Baumwipfeln übernachten oder sich von Wellen in den Schlaf wiegen lassen. Von diesen sechs Ferienunterkünften träumen kleine und große Urlauber.

Autorin:
Ulrike Wronski

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

#1 Zusammenrücken im Gurkenfass

© Spreewald Hanschick

Der Spreewald im Südosten Brandenburgs ist berühmt für seine Wasserwege – und für saure Gurken. Wer nach der Kahnfahrt durch die idyllische Landschaft keine Lust auf eine normale Pension hat, kann in Lübbenau stilecht in einem umgebauten Gurkenfass übernachten. Die Mini-Hotels von Familie Hanschick haben eine Länge von 3,30 Meter und einen Durchmesser von 2,10 Meter. Darin finden ein kleiner Vorraum und ein Schlafbereich mit Doppelbett Platz – ausreichend Raum für kuschelige Zweisamkeit also. Eine Heizung gibt es auch, so dass die Gurkenfässer von März bis Oktober bewohnbar sind.

#1 Zusammenrücken im Gurkenfass

© Spreewald Hanschick

Der Spreewald im Südosten Brandenburgs ist berühmt für seine Wasserwege – und für saure Gurken. Wer nach der Kahnfahrt durch die idyllische Landschaft keine Lust auf eine normale Pension hat, kann in Lübbenau stilecht in einem umgebauten Gurkenfass übernachten. Die Mini-Hotels von Familie Hanschick haben eine Länge von 3,30 Meter und einen Durchmesser von 2,10 Meter. Darin finden ein kleiner Vorraum und ein Schlafbereich mit Doppelbett Platz – ausreichend Raum für kuschelige Zweisamkeit also. Eine Heizung gibt es auch, so dass die Gurkenfässer von März bis Oktober bewohnbar sind.

Übernachten im Gurkenfass: Restaurant und Café Hanschick, Dammstraße 59a, 03222 Lübbenau, Telefon: 03542 2171

www.spreewald-hanschick.de

Übernachten im Gurkenfass: Restaurant und Café Hanschick, Dammstraße 59a, 03222 Lübbenau, Telefon: 03542 2171

#2 Träumen in den Wipfeln

© Robins Nest

Baumhäuser üben eine magische Anziehungskraft aus – nicht nur auf Kinder. Hoch oben, wo sonst nur Vögel hingelangen, lassen sich Geheimnisse teilen und die nächsten Abenteuer planen. Wie aufregend ist da erst ein Urlaub im Baumhaus! In Deutschland gibt es mehrere Baumhaushotels; Robins Nest im hessischen Witzenhausen ist eines davon. Mehrere ganz unterschiedliche Häuschen hängen dort bis zu sieben Meter hoch über dem Waldboden. Jedes ist mit Stromanschluss, Heizung und Toilette ausgestattet.

#2 Träumen in den Wipfeln

© Robins Nest

Baumhäuser üben eine magische Anziehungskraft aus – nicht nur auf Kinder. Hoch oben, wo sonst nur Vögel hingelangen, lassen sich Geheimnisse teilen und die nächsten Abenteuer planen. Wie aufregend ist da erst ein Urlaub im Baumhaus! In Deutschland gibt es mehrere Baumhaushotels; Robins Nest im hessischen Witzenhausen ist eines davon. Mehrere ganz unterschiedliche Häuschen hängen dort bis zu sieben Meter hoch über dem Waldboden. Jedes ist mit Stromanschluss, Heizung und Toilette ausgestattet.

Hier träumt ihr über den Wipfeln: Baumhausherberge Robins Nest, Berlepsch 1, 37218 Witzenhausen, Telefon: 05542 6198658

www.robins-nest.de

Hier träumt ihr über den Wipfeln: Baumhausherberge Robins Nest, Berlepsch 1, 37218 Witzenhausen, Telefon: 05542 6198658

#3 Schlummern auf Stroh

© Sonnhof Aichem

Ein Nachtlager im Stroh – diese ursprüngliche Art der Übernachtung bieten Heuhotels im ganzen Land. Familien, Schulklassen und Wandergruppen lassen sich dort gern vom Heu kitzeln. Die Saison für das Übernachten im Stroh beginnt meist mit den Osterferien und geht bis in den Oktober hinein. Schläfsäcke müssen die Gäste selbst mitbringen. Auf dem Sonnhof von Familie Aichem am Bodensee können Kinder bei der Stallarbeit zuschauen, Tiere streicheln, auf der Wiese Federball spielen – und anschließend im Heu von ihren Erlebnissen träumen.

#3 Schlummern auf Stroh

© Sonnhof Aichem

Ein Nachtlager im Stroh – diese ursprüngliche Art der Übernachtung bieten Heuhotels im ganzen Land. Familien, Schulklassen und Wandergruppen lassen sich dort gern vom Heu kitzeln. Die Saison für das Übernachten im Stroh beginnt meist mit den Osterferien und geht bis in den Oktober hinein. Schläfsäcke müssen die Gäste selbst mitbringen. Auf dem Sonnhof von Familie Aichem am Bodensee können Kinder bei der Stallarbeit zuschauen, Tiere streicheln, auf der Wiese Federball spielen – und anschließend im Heu von ihren Erlebnissen träumen.

Schlafen im Heu: Heuhotel Sonnhof, Familie Aichem, 78315 Radolfzell-Güttingen, Telefon: 07732 1625

www.sonnhof-aichem.de

Schlafen im Heu: Heuhotel Sonnhof, Familie Aichem, 78315 Radolfzell-Güttingen, Telefon: 07732 1625

#4 Schaukeln auf dem BungalowBoot

© BunBo – Das BungalowBoot

Wie Huckleberry Finn den Fluss hinunterfahren – Ferien auf dem Floß, oder etwas komfortabler: auf dem Hausboot, versprechen Abenteuer pur. In Mecklenburg-Vorpommern darf man vielerorts auch ohne Bootsführerschein ein kleineres Gefährt steuern. Aquare Charter zum Beispiel vermietet Bungalowboote für bis zu sechs Personen auf der Müritz. Nach einer kurzen Vorbereitung vor dem Urlaub und einer Einweisung gibt es den Charterschein. Schon kann sie losgehen, die Fahrt über den See, dem Abenteuer entgegen.

#4 Schaukeln auf dem BungalowBoot

© BunBo – Das BungalowBoot

Wie Huckleberry Finn den Fluss hinunterfahren – Ferien auf dem Floß, oder etwas komfortabler: auf dem Hausboot, versprechen Abenteuer pur. In Mecklenburg-Vorpommern darf man vielerorts auch ohne Bootsführerschein ein kleineres Gefährt steuern. Aquare Charter zum Beispiel vermietet Bungalowboote für bis zu sechs Personen auf der Müritz. Nach einer kurzen Vorbereitung vor dem Urlaub und einer Einweisung gibt es den Charterschein. Schon kann sie losgehen, die Fahrt über den See, dem Abenteuer entgegen.

Sich in den Schlaf wiegen: Bunbo, das BungalowBoot, Große Mühlenstraße 24F, 14774 Brandenburg-Plaue, Telefon: 03381 890460

www.bunbo.de

Sich in den Schlaf wiegen: Bunbo, das BungalowBoot, Große Mühlenstraße 24F, 14774 Brandenburg-Plaue, Telefon: 03381 890460

#5 Schlafen in der 1. Klasse

© Gasthof Dückinghaus

Die Deutsche Bahn hat ihre Nachtzüge zwar abgeschafft, aber Eisenbahnfans können immer noch im Zugabteil übernachten. In ehemaligen Bahnhöfen oder auf stillgelegten Strecken stehen umgebaute Waggons, die je nach Anspruch viel oder wenig Komfort bieten. Das Dückinghaus im niedersächsischen Merzen ist eines dieser Bahnhofshotels. In insgesamt neun Abteilen können Urlauber ihren Aufenthalt in vollen Zügen genießen. Die Schlafwagen bieten Erste-Klasse-Komfort. Im Restaurant werden die Getränke per Modellbahn ausgeliefert. Jeder Tisch hat seinen eigenen Bahnhof.

#5 Schlafen in der 1. Klasse

© Gasthof Dückinghaus

Die Deutsche Bahn hat ihre Nachtzüge zwar abgeschafft, aber Eisenbahnfans können immer noch im Zugabteil übernachten. In ehemaligen Bahnhöfen oder auf stillgelegten Strecken stehen umgebaute Waggons, die je nach Anspruch viel oder wenig Komfort bieten. Das Dückinghaus im niedersächsischen Merzen ist eines dieser Bahnhofshotels. In insgesamt neun Abteilen können Urlauber ihren Aufenthalt in vollen Zügen genießen. Die Schlafwagen bieten Erste-Klasse-Komfort. Im Restaurant werden die Getränke per Modellbahn ausgeliefert. Jeder Tisch hat seinen eigenen Bahnhof.

Im Zug schlafen: Gasthof Dückinghaus e.K., Osterodener Weg 20, 49586 Merzen, Telefon: 05466 368

www.dueckinghaus.de

Im Zug schlafen: Gasthof Dückinghaus e.K., Osterodener Weg 20, 49586 Merzen, Telefon: 05466 368

#6 Kuscheln im Iglu

© Iglu-Dorf

Für alle, die schon Urlaubspläne für den nächsten Winter schmieden: Wie wäre es mit einer Nacht im Eis? Das Iglu-Dorf auf der Zugspitze bietet von Silvester bis Anfang April „Zimmer“ für Paare, Familien und Gruppen – Thermoschlafsäcke inklusive. Die Hotels aus Schnee werden jeden Winter neu gebaut und mit einem Gangsystem untereinander verbunden. Dort herrschen konstant Temperaturen um den Gefrierpunkt. Zum Aufwärmen können die Gäste Whirlpool und Sauna nutzen, Käsefondue essen und zu einer Schneeschuh-Expedition aufbrechen.

#6 Kuscheln im Iglu

© Iglu-Dorf

Für alle, die schon Urlaubspläne für den nächsten Winter schmieden: Wie wäre es mit einer Nacht im Eis? Das Iglu-Dorf auf der Zugspitze bietet von Silvester bis Anfang April „Zimmer“ für Paare, Familien und Gruppen – Thermoschlafsäcke inklusive. Die Hotels aus Schnee werden jeden Winter neu gebaut und mit einem Gangsystem untereinander verbunden. Dort herrschen konstant Temperaturen um den Gefrierpunkt. Zum Aufwärmen können die Gäste Whirlpool und Sauna nutzen, Käsefondue essen und zu einer Schneeschuh-Expedition aufbrechen.

Schlafen im Eis: Iglu-Dorf GmbH, Rotzbergstrasse 15, 6362 Stansstad, Schweiz

www.iglu-dorf.com

Schlafen im Eis: Iglu-Dorf GmbH, Rotzbergstrasse 15, 6362 Stansstad, Schweiz

02.06.2017

Das könnte Sie auch interessieren...

Trend Baumhäuser

Mal dienen sie als Spielparadies für Kinder, mal als Gästeschlafraum oder Arbeitszimmer: Baumhäuser werden immer beliebter.

Mehr zum Thema Baumhäuser

Fünf einfache Spiele für lange Reisen

Auto- oder Bahnfahrten mit Kindern werden schnell zur Geduldsprobe. Mit diesen Spielen halten Sie Ihren Nachwuchs unterwegs bei Laune.

Weiter zu den Spieletipps

Als Couchsurfer die Welt bereisen

Was einst als Community-Projekt startete, ist längst zu einer interkulturellen Reisebewegung geworden.

Mehr zum Thema Couchsurfing