Impiria in Konstanz
Impiria in Konstanz
Impiria in Konstanz

Die besten Tipps für Konstanz abseits der klassischen Sehenswürdigkeiten

Konstanz kann nicht nur Bodensee, Blumen und Konzil. Konstanz kann mehr. Wir verraten euch heute die Plätze mit den besten Aussichten, dem leckersten Kaffee und natürlich auch den ein oder anderen Geheimtipp.
Konstanz zählt zu den südlichsten Städten Deutschlands – direkt am Bodensee gelegen, nur einen Spaziergang von der Schweiz entfernt. Die Stadt war vor rund 600 Jahren quasi Mittelpunkt der Welt, als im Konzil von Konstanz die bisher einzige Papstwahl nördlich der Alpen stattfand. Diesen historischen Einfluss sieht man auch heute noch: Das Konzilgebäude mit der imposanten Statue „Imperia“ und das Münster zählen zu den Magneten innerhalb des historischen Stadtkerns.

Aber auch die nahegelegene Blumeninsel Mainau und das UNESCO-Welterbe Insel Reichenau sind vor allem in den Sommermonaten beliebte Ausflugsziele. Doch was lässt sich abseits der plattgetretenen Touristenpfade in der Stadt entdecken und sehen? Wir haben uns auf die Suche gemacht und stellen euch hier den ein oder anderen Geheimtipp vor.
Stadtkind
Einen Katzensprung von der Altstadt entfernt liegt der Stadtteil Paradies und mittendrin findet man das „Stadtkind“ – einen Backladen mit Café. Hier holen die Konstanzer morgens ihre frischen Brötchen oder genießen ihr Frühstück mit einer großen Tasse Cappuccino. Natürlich gibt es tagsüber auch leckere Salate und heiße Paninis. Unser persönliches Highlight ist allerdings der Käsekuchen, der auch mal als komplette Mahlzeit durchgehen kann.
Brauneggerstraße 31
78462 Konstanz

Yvonne Zagermann ist Herausgeberin des international erfolgreichen Reiseblogs www.justtravelous.com. Die ehemalige Fernsehredakteurin ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und ungewöhnlichen Abenteuern. Für uns hat sie sich auf die Reise begeben – und das in Städte, die auf den ersten Blick nicht hip wirken. Doch coole Viertel gibt es auch in deutschen Städten – es muss nicht immer New York oder Barcelona sein. Neugierig geworden? Mehr dazu in unserer Artikelserie "... mal anders"!

Stadtkind in Konstanz

Stadtkind – Hier frühstücken die Konstanzer (gerne auch mal Käsekuchen)

Stadtkind in Konstanz

Stadtkind – Hier frühstücken die Konstanzer (gerne auch mal Käsekuchen)

Niederburg
Die „Niederburg“ ist wohl der älteste Stadtteil von Konstanz. In den Gebäuden aus dem späten Mittelalter, unweit des Münsters, finden sich heute viele verschiedene Restaurants, Cafés und kleine Läden. In die schmalen Gassen verirren sich nur wenige Touristen – eine kleine Oase mitten in der Stadt. Im Sommer trifft man hier viele Einheimische beim sogenannten „Gassen-Freitag“. Jeden ersten Freitag im Monat erwacht hier dieser eher ruhige Stadtteil zum Leben: In jeder Ecke findet man Flohmarktstände, Live-Musik und lokales Essen und Getränke.
Niederburg
78462 Konstanz
Niederburg in Konstanz

Niederburg – eine Oase in der Stadt

Niederburg in Konstanz

Niederburg – eine Oase in der Stadt

Voglhaus
Im beliebten Café und Kaufhaus „Voglhaus“ findet jeder was: Wer Durst hat, setzt sich mit einer selbstgemachten Limonade oder einer großen Tasse Kaffee auf die gemütlichen Kissen auf die Fensterbänke und beobachtet das bunte Treiben in der Fußgängerzone. Für den kleinen oder großen Hunger gibt es frisch belegte Brote, heiße Suppen oder eine große Portion Pasta. Wem bei den Stichworten „Deko“ und „Klamotten“ das Herz höher schlägt, dem wird es im Voglhaus sicher auch gefallen. Zu guter Letzt finden hier auch regelmäßig mehr oder weniger spontane Konzerte statt, zu denen vor allem die Einheimischen strömen.
Wessenbergstr. 8 / Ecke Münzgasse
78462 Konstanz
Voglhaus in Konstanz

Voglhaus – Café, Kaufhaus und Eventspace in einem

Voglhaus in Konstanz

Voglhaus – Café, Kaufhaus und Eventspace in einem

Streetart
Auf dem Weg von der Marktstätte zum Bodensee lohnt es sich in der Unterführung nach links und rechts zu schauen: Die sogenannte „Freiluftgalerie“, die unter anderem von Künstlern aus Deutschland, Syrien oder auch Zypern gestaltet wurde, fällt durch großflächige Kunstwerke auf.
Signals Under Traffic
Markstätte Unterführung
78462 Konstanz
Streetart in Konstanz

Streetart – Freiluftgalerie von Künstlern aus aller Welt

Streetart in Konstanz

Streetart – Freiluftgalerie von Künstlern aus aller Welt

In einer Unterführung nahe der Seestraße, unterhalb der Alten Rheinbrücke findet man unter anderem die bekannte Imperia, neu interpretiert.
Alte Rheinbrücke
78467 Konstanz
Die Imperia mal anders

Die Imperia mal anders

Die Imperia mal anders

Die Imperia mal anders

Constanzer Wirtshaus
Wer auf kühles Bier und gutbürgerliche Küche steht, der kommt im „Constanzer Wirtshaus“ voll auf seine Kosten. Die Konstanzer sonnen sich im Biergarten, genießen das hauseigene Bier und können dabei gemütlich den vielen Leuten zusehen, die im Seerhein schwimmen, rudern oder ihre Füße ins kühle Nass hängen. Unser Tipp für schlechtes Wetter: Auch bei nasskaltem Wetter wird es im Wirtshaus durch die große offene Feuerstelle gemütlich.
Spanierstraße 3
78467 Konstanz
Constanzer Wirtshaus

Constanzer Wirtshaus – perfekt bei jedem Wetter

Constanzer Wirtshaus

Constanzer Wirtshaus – perfekt bei jedem Wetter

Schmugglerbucht
Die beste Aussicht auf Konstanz ist nur wenige Fußminuten von der Altstadt entfernt – der Weg führt auch hier wieder über die Alte Rheinbrücke, vorbei an den schönen Jugendstilhäusern der Seestraße direkt am Seeufer entlang. In einem kleinen Waldstück trifft man auf die sogenannte „Schmugglerbucht“: Unbekannt bei Touristen, beliebt bei Einheimischen. Von dort aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt, der vor allem bei Sonnenuntergang beeindruckt.
Schmugglerbucht
78464 Konstanz
Schmugglerbucht in Konstanz

Schmugglerbucht – Wo sich Konstanz von seiner schönsten Seite zeigt

Schmugglerbucht in Konstanz

Schmugglerbucht – Wo sich Konstanz von seiner schönsten Seite zeigt

Wer immer noch nicht genug von Konstanz hat, dem empfehlen wir noch folgende Tipps: Den ganzen Tag über findet man bei „Eugens“ regionale und saisonale Leckereien. Im Café „Zeitlos“ kann sich jeder sein Frühstück nach Lust und Laune zusammenstellen – Besonders gemütlich ist es übrigens im Garten des Cafés. Hippe Atmosphäre und den besten Gin der Stadt findet man im „Klimperkasten“, oder trinkt den ein oder anderen Cocktail in der „Heimat Bar“, die vor allem bei Studenten beliebt ist.
Eugens Bio Café Restaurant
Münzgasse 1 / Ecke Brotlaube
78462 Konstanz
Café Zeitlos
Sankt-Stephans-Platz 23
78462 Konstanz
Klimperkasten
Bodanstraße 40
78462 Konstanz
Heimat Bar
Schreibergasse 2
78462 Konstanz

21.04.2017

Autorin:
Yvonne Zagermann

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

Das könnte Sie auch interessieren...

Mainz mal anders

Nicht jede Stadt kann so trendy wie Berlin sein, aber jede Stadt hat auch ihre coolen Seiten. Wir stellen euch heute die hippsten Ecken von Mainz vor.

Mehr zu Mainz

Kassel mal anders

Hat Kassel hippe Ecken? Wo findet man den besten Kaffee und die coolsten Klamotten? Wir haben die besten Tipps für euch!

Mehr zu Kassel

Günstig die Welt bereisen

Couchsurfing liegt voll im Trend. Die Welt bereisen, ohne einen Cent für die Übernachtung auszugeben? Das geht! Mit Couchsurfing.

Mehr zum Thema Couchsurfing