Radfahrer
Radfahrer
Radfahrer
Privatkunden >Service >Magazin >Unterwegs

Die sieben schönsten E-Bike-Touren

In diesem Artikel erfahren Sie:

E-Biken wird immer beliebter, egal ob man gemütlich oder sportiv unterwegs ist. Denn die moderne Anschubhilfe macht auch Steigungen nicht mehr zum Problem. E-Biken ist attraktiv für jede Altersklasse und Kondition. Wir stellen Ihnen hier sieben Routen in unseren Regionen vor. Unsere Vorschläge sind als „Appetitmacher“ gedacht, viele Änderungen und Varianten sind denkbar.

ebike-lenker

Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen, das Gewimmel auf Fuß- und Radwegen wird größer. Für Freizeit-Touren schwingen sich jetzt viele aufs Fahrrad. Nicht jeder verlässt sich dabei allein auf seine Muskelkraft. E-Bikes und Pedelecs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. 

ebike-lenker

Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen, das Gewimmel auf Fuß- und Radwegen wird größer. Für Freizeit-Touren schwingen sich jetzt viele aufs Fahrrad. Nicht jeder verlässt sich dabei allein auf seine Muskelkraft. E-Bikes und Pedelecs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. 

BADEN-WÜRTTEMBERG
TOUR 1: „Liebliches Taubertal – der Klassiker“ – einer der schönsten und beliebtesten Flussradwege
Von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim (104 km), leicht, da weitgehend steigungsfrei, oft mit leichtem Gefälle, bis auf den Anfang und vor Wertheim, kurze Etappen.
Höchstnote 5 Sterne vom ADFC, entlang der mäandernden Tauber und der sanften Weinhügel, mittelalterliche Städte, Burgen, Klöster, Schlösser und Schätze wie das Schloss in Weikersheim, der Wildpark in Bad Mergentheim, die Taubermündung in Wertheim. Zahlreiche gemütliche Rastmöglichkeiten. Kurzum, eine lohnende Kurztour im wunderschönen Taubertal.
 
TOUR 2: „Kocher-Jagst-Radweg“ – ein toller Rundkurs, der es streckenweise in sich hat
Von Bad Friedrichshall als mittelschwerer Rundkurs entlang der beiden parallel laufenden Flüsse Kocher und Jagst über Schwäbisch Hall zurück (338 km). Eine Abkürzung der Tour durch Querverbindungen zwischen beiden Flüssen ist möglich.
Der Einstieg in den Rundkurs ist fast überall problemlos und schafft Möglichkeiten zu variabler Etappenplanung. Die Wege sind gut beschildert und weitgehend erstklassig asphaltiert. Nur wenige Sand- oder Waldwege. Entlang der Flussseiten rollt es leicht, aber wenn man das Flusstal verlässt, gibt es steilere Anstiege. Die Anstrengung lohnt jedoch, zumal der Motor unterstützt. Nicht umsonst hat der ADFC diesen Radweg-Rundkurs, der in beiden Richtungen befahrbar ist, mit 4 Sternen prämiert. Die Landschaft ist spannend und entspannend und Städte wie Schwäbisch Hall, Bad Wimpfen, Crailsheim, Ellwangen oder Künzelsau sind unbedingt besuchenswert. Für anspruchsvolle E-Biker gut in 4 Etappen, wer es gemütlicher möchte, macht es in 7 bis 8 Tagen.
 
TOUR 3: „Bodensee-Radweg“ – reizvoll mit See- und Alpenblick
Von Lindau bis Stein am Rhein, am Nordufer des Bodensees (240 km). Eine leichte, etappenmäßig variable E-Bike-Tour mit exzellenter Wegeführung und Ausschilderung.
Durch Weindörfer und eindrucksvolle Naturschutzgebiete, ein Erlebnis für die Augen und Sinne. Am Weg solche Highlights wie Kressbronn, Ludwigshafen und die Universitätsstadt Konstanz, romantische See-Promenaden, das wunderschöne Reichenau und die berühmte Blumeninsel Mainau, die allerdings nicht mit dem Rad befahrbar ist. Aber die Beinmuskeln lieben die Veränderung. Wer hat nicht vom Zeppelin-Museum gehört oder denkt an das Hesse-Museum auf der Halbinsel Hori? Also eine Kulturgegend sondergleichen.
paar-ebike

Beim Fahren sollte man unbedingt einen Helm tragen, da man mit E-Bikes meist schneller unterwegs ist als mit einem normalen Fahrrad. Durch das Unterschätzen der eigenen Geschwindigkeit oder einen ungeübten Umgang mit dem Fahrgerät kann es zu Unfällen kommen. 

paar-ebike

Beim Fahren sollte man unbedingt einen Helm tragen, da man mit E-Bikes meist schneller unterwegs ist als mit einem normalen Fahrrad. Durch das Unterschätzen der eigenen Geschwindigkeit oder einen ungeübten Umgang mit dem Fahrgerät kann es zu Unfällen kommen. 

HESSEN
TOUR 4: Der Bergstraßen-Wanderradweg – durch die „deutsche Toskana“
Nur 85 km lang zwischen Darmstadt und Heidelberg führt diese schöne Route durch traumhafte, von der Sonne bevorzugte, Landschaften mit vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten und kulturhistorischen Zeugnissen. Die Strecke ist leicht und führt meist durch flaches Gelände auf Rad- und Wirtschaftswegen.
Für das idyllische Heppenheim in Hessens Sonnenecke sollte man sich reichlich Zeit nehmen. Und, wenn es zeitlich passt, die zarte, magische Mandelblüte bewundern. Wo es so schön ist, sollte man sich auch kürzere Teiletappen gönnen, zumal die herrlichen Einkehrmöglichkeiten zahlreich sind.
 
TOUR 5: Hessischer Radfernweg R 9 – vom Rheintal durch den Odenwald zum Main
Mit nur 82  km ist der R 9 der kürzeste Radfernweg, doch besonders schön und abwechslungsreich. Wegen des Odenwaldteils mittelschwer.
Er beginnt bei Worms, der Nibelungenstadt, führt durchs flache Rheintal, bietet einen lohnenden Abstecher zum Kloster Lorsch (UNESCO-Welterbe!), vorbei an Bensheim zum wärmeverwöhnten Heppenheim. Zum Odenwald geht es steiler bergauf, Kondition ist gefragt. Belohnt wird man durch den anschließenden herrlichen Blick ins Rheintal. Das Felsenmeer bei Lautertal steht kontrastreich zum schönen Tal der Mümling. Diese E-Bike-Tour endet in Obernburg am Main.
natur-ebike

Elektroräder sind oft teurer als normale Fahrräder und eine lohnende Beute für Diebe. Hier reicht der normale Fahrraddiebstahlschutz innerhalb der Hausratversicherung nicht aus. Bei der SV gibt es nun den E-BikeSchutz als Rundum-Sorglos-Paket. Er funktioniert dabei im Prinzip wie eine „Vollkasko“ für E-Bikes.

Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

natur-ebike

Elektroräder sind oft teurer als normale Fahrräder und eine lohnende Beute für Diebe. Hier reicht der normale Fahrraddiebstahlschutz innerhalb der Hausratversicherung nicht aus. Bei der SV gibt es nun den E-BikeSchutz als Rundum-Sorglos-Paket. Er funktioniert dabei im Prinzip wie eine „Vollkasko“ für E-Bikes.

Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

THÜRINGEN
TOUR 6: Große Tour entlang der Saale – zwischen Thüringer Meer und Saale-Holzland
 Diese Entdeckertour umfasst 53 meist leicht zu fahrende Kilometer.
Sie beginnt mit einer vergnüglichen Zugfahrt von Leutenberg nach Hockeroda, wo wir das Rad besteigen und durch die einmalige Landschaft zwischen dem Thüringer Meer und der Saale-Holzland-Region fahren und faszinierende Flora und Fauna entdecken. Saalfeld mit seinen berühmten Feengrotten und dem Park sowie Rudolstadt mit der Heidecksburg sind lohnenswerte Zwischenstopps. Und vom Endziel Kahla aus geht es mit dem Zug zurück. Man verlängert die schöne Entdeckertour mit einem Abstecher ins historische Jena.
 
TOUR 7: Rennsteig-Routen …
… gibt es sehr zahlreiche, die vor allem von örtlichen Pedelec-Vermietstationen attraktiv angeboten werden. Im Internet ist die Auswahl groß.   
 
 
Praktische Tipps:
  • Vorbereitung und Planung:
    • Bike-Zustand sehr genau prüfen,
    • Streckenverlauf, Streckenprofil, Wegezustand, Schwierigkeitsgrad
    • Fahrt- und Etappenlänge, Unterkunfts- und Einkehrmöglichkeiten, Bett-und-Bike-Betriebe
    • Lade- und ggf. Verleihstationen, Gepäckgewicht (nicht überladen), Ladekabel und evtl. Zweitakku
    • Notfall- und Kontaktadressen, touristische Hinweise sammeln
  • Überanstrengung vermeiden. Statt steiler Anstiege auch mal den längeren Weg wählen. 18 % Steigung ist kein Pappenstiel.
  •   Keine zu schnellen Abfahrten – die Bremsen sind nicht umsonst da.
  •   Bei gefährlichen Gefällstrecken zur Sicherheit absteigen.
  •   Versicherung vorweg abschließen. Unser neuer E-BikeSchutz ist da bestens geeignet.
  •   Reichlich trinken und vor zu viel Hitze schützen.
  •   Etappenlänge sollte angemessen sein, damit Zeit für Besichtigungen und zum Relaxen bleibt.
  •   Hilfreich ist die Touren-App der Tourismus-Zentrale Baden-Württemberg (TNBW), siehe www.tourismus-bw.de.
Autor:
Thomas Deneke
08.05.2018

Das könnte Sie auch interessieren...

Volle Fahrt voraus mit dem Elektrorad

Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen, das Gewimmel auf Fuß- und Radwegen wird größer. Für Freizeit-Touren oder den Arbeitsweg schwingen sich jetzt viele aufs Fahrrad. Nicht jeder verlässt sich dabei allein auf seine Muskelkraft. Immer mehr E-Bikes mischen sich darunter. Wir haben ein paar Informationen über den Trend zusammengestellt.

Weiterlesen

E-BikeSchutz

Unsere neue Police zahlt nicht nur bei Diebstahl, sondern bietet auch wertvolle Hilfe bei einem Unfall oder einer Panne.

Mehr zum Thema E-BikeSchutz

Sicheres Zuhause?

Mehr als drei Millionen Menschen verletzen sich in ihren eigenen vier Wänden. Wir sind gemeinsam mit Statista den Fragen nachgegangen, wie die Menschen ihr persönliches Unfallrisiko einschätzen, wo die meisten Unfälle tatsächlich passieren und vor allem welche Missgeschicke im Haushalt passieren.

Mehr zu Unfälle Zuhause