Frau im Treppenhaus eines Lofts
Frau im Treppenhaus eines Lofts
Frau im Treppenhaus eines Lofts
Privatkunden > Service > Magazin > Job

Ein Coworking Space ist nicht einfach ein cooles Großraumbüro

Coworking ist mehr als geteilter Arbeitsraum. Mitten in Erfurt beweist das KrämerLoft seit wenigen Monaten, dass Coworking für Freiberufler und Selbständige einen echten Mehrwert bietet: auf drei Etagen wird gemeinsam gearbeitet, gekocht und Sport gemacht.

Zumindest, wenn es nach Nicole Sennewald und Bianca Schön-Ott geht. Die beiden haben sich mit dem KrämerLoft in Erfurt einen Traum erfüllt und zugleich eine Lücke geschlossen, denn bisher gibt es nur sehr wenige Coworking Spaces in Thüringen. Nicole Sennewald - seit Jahren selbstständig im Bereich Marketing und Kommunikation - war ihres Homeoffices überdrüssig. Alleine zuhause fehlte ihr der Austausch mit anderen Kreativen und daher suchte Nicole nach Alternativen. Von ihr stammt die Idee, einen Coworking Space in Erfurt zu gründen, in Bianca Schön-Ott fand sie eine passende Verbündete.
Gemeinsam suchten sie ein passendes Objekt und wurden schließlich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes fündig. Was folgte, waren Monate harter Arbeit: einem sanierungsbedürftigen Haus wurde auf drei Etagen neues Leben eingehaucht. Mit eigenen Mitteln, einem Netzwerk von Unterstützern und einer Crowdfunding Aktion war die finanzielle Seite für den Start gesichert.
Weit wichtiger als das Gebäude ist aber, dass es zwischenmenschlich passt. Bianca und Nicole legen großen Wert auf ein entspanntes Miteinander und so wird gemeinsam gekocht, gesportelt und genetworked . Mit Erfolg: Man spürt die vertraute und familiäre Atmosphäre zwischen den Mieter/innen deutlich. Operation geglückt.
Apropos familiär: Auch wenn in Erfurt hinsichtlich Betreuung des Nachwuchses keine Not herrscht, können die Mieter & Mieterinnen des Krämerlofts ihre Kinder mit zur Arbeit bringen. Für die Kleinen wurde extra ein Spielzimmer eingerichtet. Sicherlich kein Ersatz für die Kita, aber wenn’s doch mal morgens eng wird, eine tolle Sache.

07.06.2017
 
Adresse: KrämerLoft GmbH & Co. KG, Bahnhofstraße 16/ Ecke Büßleber Gasse, 99084 Erfurt, www.kraemerloft.de

Über den Autor: 

Gordon Koelmel ist gelernter Fotograf und studierter Informationsdesigner. Für das SV Magazin hat er verschiedene Coworkings besucht, fotografiert und die begleitenden Texte verfasst. Sein fotografisches Portfolio finden Sie unter www.ftgrf.de

Kontakt in die Redaktion:
onlinemagazin@sparkassenversicherung.de

Gemeinschaft statt Einzelkämpfer – das ist den Menschen vom KrämerLoft wichtig. Eva, Bianca und Nicole (v.l.n.r.) beim gemeinsamen Kochen, gegessen wird dann mit allen, die Zeit und Lust haben.

 

Gemeinschaft statt Einzelkämpfer – das ist den Menschen vom KrämerLoft wichtig. Eva, Bianca und Nicole (v.l.n.r.) beim gemeinsamen Kochen, gegessen wird dann mit allen, die Zeit und Lust haben.

 

Coworking ist nicht einfach ein cooles Großraumbüro, Coworking lebt von den Menschen, sagen die Betreiberinnen des KrämerLofts, Bianca Schön-Ott und Nicole Sennewald (v.l.n.r.)

Coworking ist nicht einfach ein cooles Großraumbüro, Coworking lebt von den Menschen, sagen die Betreiberinnen des KrämerLofts, Bianca Schön-Ott und Nicole Sennewald (v.l.n.r.)

Für Trainingseinheiten wie Aerial werden kurzerhand die Schreibtische beiseite geräumt und das Office verwandelt sich in ein Sportstudio.

Für Trainingseinheiten wie Aerial werden kurzerhand die Schreibtische beiseite geräumt und das Office verwandelt sich in ein Sportstudio.

Tapeten runter, Wände raus, Boden neu, Dach saniert - Schritt für Schritt und mit viel Energie haben die Gründer und ihre Helfer aus dem baufälligen Gebäude innerhalb von vier Monaten das schicke KrämerLoft gezaubert. Fotos an den Wänden zeigen noch den Urzustand.

Tapeten runter, Wände raus, Boden neu, Dach saniert - Schritt für Schritt und mit viel Energie haben die Gründer und ihre Helfer aus dem baufälligen Gebäude innerhalb von vier Monaten das schicke KrämerLoft gezaubert. Fotos an den Wänden zeigen noch den Urzustand.

Die Tische wurden aus alten Gerüstdielen gefertigt und die Stühle aus der ganzen Region zusammengetragen.

Die Tische wurden aus alten Gerüstdielen gefertigt und die Stühle aus der ganzen Region zusammengetragen.

Die Möglichkeit, ungestört zu telefonieren, ist wichtig. Dafür gibt es im KrämerLoft extra eine "Quasselbude".

Die Möglichkeit, ungestört zu telefonieren, ist wichtig. Dafür gibt es im KrämerLoft extra eine "Quasselbude".

Richtig schick geworden ist der große Besprechungsraum im KrämerLoft. 

Richtig schick geworden ist der große Besprechungsraum im KrämerLoft. 

Die Crowdfunding-Aktion war ein voller Erfolg: Mithilfe der vielen Unterstützer konnten über 16.000 Euro für die Einrichtung gesammelt werden. Zum Andenken tragen Schallplatten im Treppenhaus ihre Namen.

Die Crowdfunding-Aktion war ein voller Erfolg: Mithilfe der vielen Unterstützer konnten über 16.000 Euro für die Einrichtung gesammelt werden. Zum Andenken tragen Schallplatten im Treppenhaus ihre Namen.

Separé mit Schaukel drin - sowas gibt's im Krämerloft.

Separé mit Schaukel drin - sowas gibt's im Krämerloft.

Juliane ist Mieterin erster Stunde und fühlt sich wohl im KrämerLoft. "Ich brauch’ nicht viel Platz", meint die freiberufliche Marketingberaterin, die sich zurzeit mitten in ihrer Gründungsphase befindet.

Juliane ist Mieterin erster Stunde und fühlt sich wohl im KrämerLoft. "Ich brauch’ nicht viel Platz", meint die freiberufliche Marketingberaterin, die sich zurzeit mitten in ihrer Gründungsphase befindet.

Eva studiert Psychologie mit Schwerpunkt Lehren und Lernen. Sie ist Texterin im Nebenberuf und hat bisher zuhause gearbeitet. Raus aus den eigenen vier Wänden, nach Feierabend heimgehen – das ist ihr wichtig.

Eva studiert Psychologie mit Schwerpunkt Lehren und Lernen. Sie ist Texterin im Nebenberuf und hat bisher zuhause gearbeitet. Raus aus den eigenen vier Wänden, nach Feierabend heimgehen – das ist ihr wichtig.

Das KrämerLoft geht auf die Bedürfnisse seiner Mieter ein. Nach dem Mittagessen eine Runde hinlegen ist durchaus erwünscht.

Das KrämerLoft geht auf die Bedürfnisse seiner Mieter ein. Nach dem Mittagessen eine Runde hinlegen ist durchaus erwünscht.

Das könnte Sie auch interessieren...

Blick durchs Schlüsselloch

Ob Vintage, Do-It-Yourself oder Shabby-Chic: Bloggerin Marie kennt sich mit Interior-Trends aus und hat uns ihren Lieblingsplatz in ihrer stilvollen Altbauwohnung gezeigt. 

Mehr zu Interior-Trends

Motorrad - vom Hobby zum Lifestyle

Motorradfahren hat sich in den letzten Jahren vom Hobby zum Lifestyle-Thema entwickelt. Und da ist Mainstream natürlich mega-out. 

Mehr zu Motorrad als Lifestyle-Thema

Heimathafen Wiesbaden

Café, Büro und Event – der Heimathafen ist eine lohnenswerte Anlaufstelle in Wiesbaden und bietet mehr als nur eine Bürofläche.

Zum Heimathafen Wiesbaden