• Verbundengagement der SV - Beleuchtungssystem

    Verbundengagements der SV

Verbundengagements der SV

Zusammen­schluss

Gemein­sam mit den Verbänden und Verbund­unternehmen der Sparkassen-Finanz­gruppen Baden-Württemberg, Hessen-Thüringen und Rheinland-Pfalz, fördert die SV aus­gewählte Kunst- und Kultur­projekte von landes­weiter oder über­regionaler Relevanz. Dazu zählen große Landes­ausstellungen und Festivals ebenso wie Stipendien­programme für zeit­genössische Künstlerinnen und Künstler. Kunst- und Kultur­förderung bedeutet für die SV, gemeinsam mit den Verbund­partnern die Potenziale in den Regionen aufzu­spüren und über ein Netz­werk von Partner­schaften öffentlich zu machen. Daraus ergibt sich eine breiten­wirksame Resonanz, die durch zu­verlässige, lang­jährige und kompetente Zusammen­arbeit gewähr­leistet ist. 

Aktuelle Verbund-Engagements

Frau an eine Fensterfassade gelehnt

Home Stories

100 Jahre, 20 visionäre Interieurs

8. Februar 2020 bis 28. Februar 2021

Vitra Design Museum, Weil am Rhein

Mit der Ausstellung "Home Stories. 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs" initiiert das Vitra Design Museum eine neue Debatte über das private Interieur, seine Geschichte und seine Zukunftsperspektiven. Die Ausstellung führt den Besucher auf eine Reise in die Vergangenheit und zeigt, wie sich gesellschaftliche, politische und technische Veränderungen der letzten 100 Jahre in unserem Wohnumfeld widerspiegeln. Im Zentrum stehen die großen Zäsuren, die das Design und die Nutzung des westlichen Interieurs geprägt haben. Diese Umbrüche werden anhand von 20 Interieurs veranschaulicht, die zeigen, in welchem Maße die Gestaltung von Wohnräumen durch einzelne Gestalterpersönlichkeiten, aber stets auch durch Einflüsse aus Kunst, Architektur, Mode oder Set-Design beeinflusst werden.

Die Ausstellung beginnt mit zeitgenössischen Interieurs, die das gegenwärtige drastische Umdenken im Wohnbereich skizzieren. Die Ursprünge des modernen Interieurs verortet "Home Stories" in den zukunftsweisenden Wohn- und Einrichtungskonzepten der 1920er und 1930er Jahre. Anders als heute standen Wohnfragen in dieser Zeit im Zentrum lebhafter, oft politische Debatten. Diese bewegten sich auch in den folgenden Jahrzehnten oft zwischen Funktionalität und Reduktion auf der einen Seite sowie Individualität und Ornamentierung auf der anderen. Die Ausstellung präsentiert entscheidende Wegmarken dieser Entwicklung und zeigt, dass die Leitfrage dieser Debatten heute noch genauso aktuell ist wie vor 100 Jahren: "Wie wohnen?"

 Abb.: oben: Illustration Daniel Streat, Visual Fields, © Vitra Design Museum; Abb.: Lina Bo Bardi, Casa de Vidro, São Paulo, 1952 © Instituto Bardi, Foto: Francisco Albuquerque.

Abb.: Aktuelles.: Finn Juhl Haus, Ordrup, Dänemark, 1941, Foto: Henrik Sorensen Photography, 2013.

 

Weitere Informationen:

Eintritt ab 11 EUR (ermäßigt 9 EUR)

Begleitprogramm: das vielfältige Programm finden Sie hier

Vitra Design Museum
Charles Eames Str. 2
79576 Weil am Rhein

Tel.: 07621/7023200
E-Mail: info@design-museum.de

www.design-museum.de

Nibelungen-Festspiele Worms

Nibelungen-Festspiele Worms

Die Nibelungen-Festspiele 2020 sind abgesagt.

Die Nibelungenfestspiele Worms sind ein Theaterfestival, das seit seiner Wiederbegründung 2002 alljährlich im Juli oder August im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz stattfindet. Aufführungsort ist eine Freiluftbühne direkt vor dem Wormser Dom.

Nach der Absage in diesem Jahr wird es zum Lutherjahr 2021 keine klassischen Nibelungen-Festspiele geben. Dafür wird schreibt der Georg-Büchner-Preisträger Lukas Bärfuss zum Jubiläum 500 Jahre Wormser Reichstag ein Stück über den großen Reformator, das vor dem Kaiserdom uraufgeführt wird. Damit werden die Festspiele im Wormser Lutherjahr zum zentralen inhaltlichen Ankerpunkt der Feierlichkeiten. 

Der Vorverkauf für 2021 läuft bereits. Die Luther-Inszenierung wird vom 16. Juli bis zum 1. August 2021 an 16 Abenden auf der Nordseite vor dem Wormser Dom uraufgeführt.

Weitere Informationen, Tickets und Arrangements über die Hotline 01805 – 33 71 71 oder auf der Homepage

Text: Auszug aus der Pressemeldung
Foto: Inszenierung NF2018, Regie: Roger Vontobel, Foto: David Baltzer

 

Weitere Informationen

Der Vorverkauf für die Nibelungen-Festspiele läuft.

Premiere: entfällt

Weitere Informationen, Tickets und Arrangements finden Sie auf der Home­page.

www.nibelungenfestspiele.de

Hauptsponsor der Nibelungen-Festspiele ist der Sparkassenverband Rheinland-Pfalz mit seinen Verbundpartnern:
der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, der LBS Südwest und der SV SparkassenVersicherung.

Verbundengagements - Nabucco

27. DomStufen-Festspiele in Erfurt

Alternativprogramm 2020 

Opera Gloriosa und In 80 Minuten um die Welt

Aufgrund der Pandemie und den damit verbundenen geltenden Vorschriften war das Theater bei der Umsetzung in diesem Jahr vor enorme Herausforderungen gestellt, die es aber mit Unterstützung und Engagement vieler Beteiligter bewältigen konnte. „Ausdrücklich bedanke ich mich noch einmal bei allen Künstlern und Mitarbeitern des Theaters Erfurt, den zuständigen Behörden der Landeshauptstadt und unseren Sponsoren“, so Guy Montavon weiter.

Die ursprünglich geplante Oper NABUCCO - Oper von Giuseppe Verdi wurde in das Jahr 2022 verschoben. Stattdessen fanden 18 Musiktheatervorstellungen des Theaters Erfurt auf dem Programm mit Melodien aus Oper, Operette und Musical (Opera Gloriosa und In 80 Minuten um die Welt) sowie Auftritte von Helge Schneider, der Band Karat und Project Unplugged. Für die drei letztgenannten hatte das Theater Erfurt die Bühne an vorstellungsfreien Tagen zur Verfügung gestellt.

Im nächsten Jahr zeigt das Theater Erfurt die Oper Die Jungfrau von Orleans von Peter Tschaikowsky und im Kinderprogramm Jim Knopf und Lukas und der Lokomotivführer. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Bis Ende September gibt es 10 Prozent Frühbucher-Rabatt auf Karten für Die Jungfrau von Orleans!

 

Weitere Informationen

Vorverkauf für 2021 läuft

Informationen und Tickets:

www.theater-erfurt.de
www.domstufen-festspiele.de

Tel.: +49 361 2233155
E-Mail: vorverkauf@theater-erfurt.de

Hauptsponsor der DomStufen Festspiele ist die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen mit seinen Verbundpartnern:
der Helaba, der Sparkasse Mittelthüringen, der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der SV SparkassenVersicherung.

Künstlerstipendium Willingshausen

Künstlerstipendium Willingshausen

Marth Frieda Friedel und Selina Schwank sind die beiden Stipendiatinnen 2020

Der Schwalm-Eder-Kreis mit seiner Gemeinde Willingshausen beherbergt eine der ältesten Künstlerkolonien Deutschlands. 1830 von Gerhardt von Reutern gegründet, erlebte die Malerkolonie im 19. sowie frühen 20. Jahrhundert ihre Blütezeit. An diese Tradition schließt seit vielen Jahren ein Künstlerstipendium an, welches die Idee fortführen soll, aus der Landschaft und seinen Gegebenheiten schöpferisches Potenzial zu binden.  Das Arbeitsstipendium in der Künstlerkolonie Willingshausen wird getragen von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der SV SparkassenVersicherung, der Kreissparkasse Schwalm-Eder, der Gemeinde Willingshausen und dem Schwalm-Eder-Kreis.

Jedes Jahr erhalten zwei KünstlerInnen die Gelegenheit, für drei Monate in Willingshausen mit Atelierbezug und Wohnung zu arbeiten. Die dort entstandenen Arbeiten werden anschließend in der Kunsthalle im Gerhardt-von-Reutern-Haus ausgestellt und in einem zweisprachigen Katalog publiziert.

Martha Frieda Friedel und Selina Schwank sind 2020 die 50. und 51. Stipendiaten.

Abb.: v.l.

Selina Schwank, Haare 2 2019
Martha Frieda Friedel, éclat, 2019

 

Weitere Informationen

Ausstellungstermine:

Selina Schwank, Ausstellung ist bis auf Weiteres verschoben.

Martha Frieda Friedel, 27. November bis 20. Dezember 2020, Eröffnung: 26. November, 19:00 Uhr

https://www.sparkassen-finanzgruppe-ht.de

https://www.willingshausen.de

https://www.martha-friedel.com

http://www.selina-schwank.de/

Stipendiaten des Jahres 2019 waren Emilia Neumann und Daniel von Bothmer.

Azteken

Große Landesausstellung "Azteken"

Linden-Museum Stuttgart

12. Oktober 2019 bis 16. August 2020

 

Die Große Landesausstellung "Azteken" widmet sich dem Untergang des größten indigenen Imperiums in Mittelamerika. Sie gibt einen faszinierenden Einblick in die aztekische Kultur und wird anlässlich des 500. Jahrestags der Landung des spanischen Eroberers Hernán Cortés im Golf von Mexiko gezeigt. Im Fokus stehen zwei einzigartige Federschilde und eine Grünsteinfigur. Weiter sind bislang unveröffentlichte Funde des erst 1978 entdeckten Haupttempels Templo Mayor zu sehen. Insgesamt werden rund 150 hochkarätige Leihgaben aus Mexiko und Europa präsentiert.

Die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg fördert das ausstellungsbezogene Bildungs- und Vermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche.

Abb.: Adlerkopf, © Royal Museum of Arts and History, Brüssel.

 

Weitere Informationen:

Tel.: 0711 2022-3
Fax: 0711 2022-590
E-Mail: mail@lindenmuseum.de

www.lindenmuseum.de

Flyer

Linden-Museum Stuttgart
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch 10 bis 20 Uhr
Sonntag und Feiertage 10 bis 18 Uhr
Schließtage 2019: 24.12./25.12./31.12.

die-sv-verbundengagements-3-turbanhelm

Große Landesausstellung "Kaiser und Sultan"

Badisches Landesmuseum Karlsruhe
19. Oktober 2019 bis 19. April 2020

Derzeit bis auf Weiteres wegen Corona geschlossen.

Im Zentrum der Ausstellung "Kaiser und Sultan - Nachbarn in Europas Mitte 1600 bis 1700" steht die weltbekannte „Karlsruher Türkenbeute“ – eine badische Trophäensammlung aus den sog. Türkenkriegen im 17. Jahrhundert und eine Vielzahl von hochkarätigen Leihgaben. Rund 350 Objekte beleuchten die vielschichtige Epoche und zeigen ein umfassendes Portrait des 17. Jahrhunderts als Schauplatz von Kriegen und religiösen Konflikten. Ein Highlight ist das monumentale Blaue Zelt aus Krakau – erbeutet während des Großen Türkenkrieges.

 Die Ausstellung hinterfragt aktuelle Stereotype und verabschiedet sich vom eindimensionalen Gedanken einer ausschließlichen Konfrontation zwischen Orient und Okzident. Die politischen, wirtschaftlichen und religiösen Konflikte lösten breite Flucht- und Migrationsströme aus, die einen lebendigen Austausch mit Innovationen und kulturellen Verflechtungen zur Folge hatten. Das 17. Jahrhundert wird damit zugleich zu einem Spiegel unserer Zeit und bietet Anknüpfungspunkte zur Globalisierung und den interkulturell geprägten Gesellschaften des 21. Jahrhunderts.

 Die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg ist Hauptsponsor dieser Ausstellung.

 Abb.: Turbanhelm, polnisch, Ende 17. Jh., © laboratory Stock National Museum in Krakow

 

Weitere Informationen

Tel.: +49 (0)721 926-6514
Fax: +49 (0)721 926-6537
E-Mail: info@landesmuseum.de

www.landesmuseum.de

Flyer

Badisches Landesmuseum
Schloss Karlsruhe
Schloßbezirk 10
76131 Karlsruhe

Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag bis Sonntag, Feiertage 10 bis 18 Uhr