Festivalprogramme - Szenenbild der AIDA
Festivalprogramme - Szenenbild der AIDA
Festivalprogramme - Szenenbild der AIDA
Privatkunden > Die SV > Kunst- und Kulturförderung > Festivalprogramm

Festivalprogramm der SV

Identität


Auf dem Gebiet der Musik, der Kunst und des Theaters unterstützt die SV in Kooperation mit den regionalen Sparkassen­organisationen, den örtlichen Sparkassen und kommunalen Gebiets­körperschaften klassische Festival­programme von über­regionaler Bedeutung. Diese Veranstaltungen sind identitäts­stiftend für die Regionen und besondere Höhe­punkte in den Kultur­kalendern der Städte und Gemeinden. Sie finden in vielen Regionen des SV Geschäfts­gebietes statt und präsentieren die Vielfalt unserer dichten und qualitativen Kultur­landschaft, deren Merkmale moderne Theater­inszenierungen mit hervorragenden Schau­spielern und erstklassige Konzerte mit außer­gewöhnlichen Musikern und Dirigenten sind.

Aktuelle Festivals

Festivalprogramme - Schwäbischer Frühling

PODIUM Festival Esslingen

vom 26. April bis 05. Mai 2018

Festivalprogramme - Schwäbischer Frühling

PODIUM Festival Esslingen

vom 26. April bis 05. Mai 2018

PODIUM Festival Esslingen

Das PODIUM Festival in seiner 10. Saison: ein Feuerwerk von Einmaligkeiten und sinnliches Musikfest. Siebenundzwanzig liebevoll konzipierte Konzerte. Über fünfzig internationale Künstler*innen. Vierzehn besondere Orte in der ganzen Stadt werden zum Podium für aufregende Neue Musik und Musik aus fünf Jahrhunderten.

Instrumentalmusik trifft auf Elektronik, Tanz verbindet sich mit Gesang, Musik als Installation, Musik als Party, Musik als Erzählung, Musik wie sie will. Wir laden dazu ein, Klänge selbst zu erforschen, Liedern der Besinnung zu horchen, den Sound des Rausches zu spüren - und die Lust auf Musik, Entdeckung und Begegnung mit uns zu teilen.

Das Programmheft finden Sie hier:

Programm PODIUM Festival Esslingen

Karten sind unter www.podiumfestival.de 
sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen zu erwerben, insbesondere:

STADTINFORMATION
Marktplatz 16
73728 Esslingen am Neckar
+49 (0) 711/39693969

 

Kontakt

PODIUM Esslingen
Heilbronner Straße 11/1
73728 Esslingen am Neckar

post@podium-esslingen.de

Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer: Steven Walter

Schloss­fest­spiele Ettlingen

vom 21. Juni bis 11. August 2018

Schloss­fest­spiele Ettlingen

vom 21. Juni bis 11. August 2018

Weitere Informationen

Informationen finden Sie unter
www.schlossfestspiele-ettlingen.de

und im

Flyer

Buchungen nimmt die Theaterkasse im Schloss unter der Ticket- bzw. Info-Hotline 07243 – 101 333 entgegen.

Tickets erhält man auch unter www.reservix.de und bei den entsprechenden Vorverkaufsstellen.

Schlossfestspiele Ettlingen

Die Freilichtspiele in der schönen Barockstadt Ettlingen, vor den Toren von Karlsruhe, bieten seit 1979, 2018 werden es 40 Jahre sein, ein spritziges, witziges, interessantes, seriöses, qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Theaterprogramm von Juni bis August.

Eine überdachte Zuschauertribüne lädt zum Besuch von spannendes und zugleich unterhaltsamen, amüsanten, professionelle Schauspiel- und Musicalaufführungen. Liebe, Eifersucht, Verrat, Reue, Versöhnung – alles in allem stehen die Schlossfestspiele für Unterhaltung im besten Sinn.

Das witzige und humorvolle Jazz-Musical „Chicago“ mit vielen Tanznummern und bekannten Songs, die große Shakespeare-Komödie „Der Kaufmann von Venedig“, eine Schlager-Revue in der Schlossgartenhalle mit dem Titel „Immer wieder sonntags…“ und natürlich ein Familienstück „Das kleine Gespenst“ kommen 2018 hier auf die Bühne.

Seit 30 Jahren werden in Ettlingen Musicals gezeigt. Im Rahmen einer Musical-Gala werden die besten und bekanntesten Songs noch einmal auf die Schlosshofbühne gebracht. Wie jeden Sommer finden Konzerte, Lesungen und kulinarisch umrahmte Programme statt.

Abb.: Flyer der Schlossfestspiele Ettlingen 2018

 

Festivalprogramme - Rheingau Musik Festival

Rheingau Musik Festival

vom 23. Juni bis 1. September 2018 

Festivalprogramme - Rheingau Musik Festival

Rheingau Musik Festival

vom 23. Juni bis 1. September 2018 

Weitere Informationen

Tickets und Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 06723-60 21 70 oder auf:

http://www.rheingau-musik-festival.de/

Das Rheingau Musik Festival zählt zu den größten Musikfestivals Europas und veranstaltet jedes Jahr über 170 Konzerte in der gesamten Region von Frankfurt über Wiesbaden bis zum Mittelrheintal. Einmalige Kulturdenkmäler wie Kloster Eberbach, Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und das Kurhaus Wiesbaden sowie lauschige Weingüter verwandeln sich in Konzertbühnen für Stars der internationalen Musikszene von Klassik über Jazz bis hin zu Kabarett und Weltmusik.

Der Leitgedanke 2018 lautet „Freundschaft“. Damit wendet sich das Rheingau Musik Festival seiner Kernidee zu – musikalische Weggefährten und Freunde im Rheingau zu versammeln.

2018 würde Leonard Bernstein seinen 100. Geburtstag feiern. Mit dem legendären amerikanischen Komponisten und Dirigenten war der Intendant Michael Herrmann bis zu seinem Tod befreundet. Der runde Gedenktag wird zum Anlass für ein musikalisches Porträt genommen, in dem die größten Werke des begnadeten Künstlers erklingen und Bernsteins Leben und Wirken näher beleuchtet wird.

Zum 100. Todestag von Claude Debussy werden im zweiten Komponisten-Schwerpunkt Verbindungslinien des impressionistischen Tondichters zu älteren und zeitgenössischen Kollegen nachgezeichnet.

Um den Leitgedanken „Freundschaft“ kreisen auch die Projekte unserer Fokus-Künstler: Die Sopranistin Annette Dasch, der Oboist Albrecht Mayer sowie der Komponist und Bratschist Brett Dean bringen befreundete Musiker mit in den Rheingau, um mit diesen einzigartige musikalische Projekte zu verwirklichen.

Daneben präsentieren wir im „Fokus Jazz“ fünf hochkarätige Klaviertrios. Die Reihe „Expedition Sound“, in der wir musikalische Grenzgänger zusammenbringen, setzen wir ebenso fort wie die Reihe „Next Generation“, in der junge, aufstrebende Künstler und Ensembles die große Bühne betreten.

Abb.: Basilika Kloster Eberbach, Foto: © Ansgar Klostermann

Text: Auszüge aus der Pressemitteilung des Rheingau Musik Festivals